Geld und Bezahlen in Nepal

Wieviel Rupies?

Kreditkarten in Nepal

Mit der Kreditkarte lässt sich in Kathmandu und Pokhara sehr gut bezahlen.

 

Was nehme ich mit ?

Unsere Empfehlung ist folgende:

  • Deine EC-Karte mit Geheimzahl
  • Eine Kreditkarte
  • Ein wenig Euro-Bargeld zur Not (250,00 Euro)

Geld besorgen

Tipp: Nabil-Bank (grün-weißes Logo) - Abhebung bis 30.000,00 Rupies möglich!

In den Großstädten wie Kathmandu bekommst Du überall Geld mit Deiner EC-Karte + Geheimzahl (wie in Deutschland). Zu Beachten ist, viele Banken lassen Abhebungen nur alle 24h bis 100,00 Euro zu. Das ist i.d.R. zu wenig für die Urlaubskasse. Eine Ausnahme stellt die Nabil-Bank, die Abhebungen bis knapp 300,00 Euro zulässt.
Die Kurse an ATM-Automaten i.d.R gut und tagesaktuell. Hebe lieber einmal "ausreichend" ab, als diverse Male wenig. Meistens berechnen dir die Banken eine Mindestgeühr je Abhebung. Diese liegt bei ca. 5,00 Euro.
Ob der ATM dir Geld mit deiner EC-Karte gibt, erkennst du daran, dass ein MAESTRO Aufkleber angebracht ist.

Wenn du eine Kreditkarte wie z.B. Mastercard, Visa etc. mit Geheimzahl besitzt, kannst du diese auch für Barabhebungen am ATM benutzen. Über die Gebühren bei Barabhebungen mit einer EC-oder Kreditkarte, frage am besten vorher einen Banker deines Vertrauens :)

Euro-Bargeld lässt sich immer an diversen Wechselstuben tauschen. Auch hier ist die Gebühr meistens höher als beim ATM mit EC-Karte. Du kannst ja vergleichen, wenn du vor Ort bist.

Hinweis zu Kredit- und Ec-Karten

Wir empfehlen Dir in jedem Fall Dich vor der Abreise bei Deiner Bank zu informieren, ob Deine Karte im Ausland (nicht Europa) freigeschaltet ist und wie hoch das Limit für Barabhebungen ist.

 

Geld mit zurücknehmen

Das Ausführen von NPR ist nicht gestattet.
Außerdem tauscht es dir keine Bank in Deutschland zurück.
Entweder gibst du alles in Nepal aus oder tauscht es wieder in Nepal zurück in Euro.

Geld beim Trekking

Im Hinterland gibt es kaum ja eigentlich keine Möglichkeit sich frisches Geld zu besorgen. Du solltest dir im Vorwege genug Geld mitnehmen z.B. aus Kathmandu. Bargeld wie Euros lassen sich zwar auch in den Bergen tauschen, aber der Kurs ist meistens nicht so prickelnd.

Unsere Erfahrung ist die, dass du auf den Trekk sogut wie kein Geld ausgibst. Unsere Touren sind inkl. drei Mahlzeiten am Tag + Übernachtung frei. Du brauchst nur Geld für:

  • Cola, Wasser, Fanta etc.
  • Süßigkeiten
  • Zigaretten (Ein Euro pro Schachtel)
  • Evtl. mal eine kleine Besorgung (Briefmarken und der Gleichen)

Als Richtwert kannst du sagen, dass 15,00 bis 20,00 Euro pro Tag und Nase auf unseren Touren reichen. Sollte hinterher etwas übrig sein, lässt sich das wunderbar in z.B. in Kathmandu oder Pokhara ausgeben.

Eine Reserve als Notgeld in Euro solltest du auch mitnehmen.

Verhandeln

Einkaufen in Lukla

Beim Einkaufen in Nepal sollte immer vorher gut verhandelt werden.

Wie in fast allen Ländern sind in Nepal die Preise nicht fixed.
Es empfiehlt sich niemals den ersten Preis zu akzeptieren. Die Ausnahme sind: Supermärkte, Restaurants und alles behördliche.

Bei allen anderen Angeboten solltest Du stets verhandeln.

 

Fünft größter Anbieter in Nepal
2015/2016
(1.100 Agenturen im Vergleich)

Bei uns reist Du sicher nach
euröpäischem Reiserecht

Wir werden empfohlen
von Reise und Preise

Login