Nepal

Annapurna Runde

Trekking um die Annapurna-Range mit komfortablen Übernachtungen in Lodges und bester Sicht auf die drei 8000er Manaslu, Annapurna und Dhaulagiri.

Thorong La Pass, Alte Handelsrouten, Annapurna, Nationalpark, Trekking, Thorong La Pass

Annapurna Trekking

Alte Handelsrouten, Annapurna, Nationalpark, Trekking, Thorong La Pass

Steckbrief Annapurna Runde

Naar Phu Campingtrekk, Der Blick auf die umliegenden Berge ist fantastisch.

Der Blick auf die umliegenden Berge ist fantastisch.

Auf alten Handelsrouten

Wenn Du das beeindruckende Annapurna-Massiv aus der Nähe erleben möchtest, dann bist Du hier genau richtig. Diese Reise durch die schroffe Bergwelt des Annapurnas bietet Dir einige Superlative: die tiefsten Schluchten, die höchsten Berge, reißende Gletscherflüsse, unzählige Wasserfälle.

Der Trek beginnt am Fuße des Annapurnas in Besisahar, führt vorbei an den schneebedeckten Eisriesen über die wüstenartigen Trockengebiete des inneren Himalayas bis in das subtropische Pokhara. Abwechslungsreicher geht es kaum.

Auf deinem Weg wirst Du immer wieder auf Karawanen treffen, die zwischen Indien und Tibet auf ihren uralten Handelsrouten reisen. Du wirst die ethnische und religiöse Vielfalt der Bewohner kennenlernen, alte Karawanenwege, ewige Flammen, Pilgernde, mystische Gesänge, Klöster, Gebetsfahnen, Gastfreundschaft und die urige Gemütlichkeit eines warmen Ofens. Eine beeindruckende Welt, in die Du einen kurzen Blick werfen wirst.

Die Höhepunkte dieses Treks sind die Überquerung des Thorong La Passes, der mit seinen 5.416 Metern eine körperliche Herausforderung ist, die es zu meistern gilt, die Pilgerstadt Muktinath und der Flug aus dem Talbecken von Jomsom nach Pokhara.
Rezensionen(47)

Ø 4.5 von 5 Sternen

Durchführung
Privattour
Termin
Wunschtermin
Preis pro Person

ab € 1.099,00

Dauer
17 Tage
Maximale Höhe
5.416 m
Schwierigkeit(?)
Trekking mittel
Merkmale

5✖

12✖

★★

Download
Jetzt einchecken :)

Reiseverlauf Annapurna Runde

Tag 1

Tagesetappe Kathmandu Tribhuvan Int. Airport (1.346 m)

Abholung am Flughafen und Transport in Dein Hotel.

Kathmandu Tribhuvan Int. Airport,

Tag 1

Thamel (1.300 m)

Für den Abend laden wir zum gemeinsamen Abendessen in Thamel ein. Bis dahin kannst Du den Tag nach Belieben verbringen. Wir empfehlen einfach durch die Altstadt Thamel zu schlendern. Sollten noch Ausrüstungsfragen offen sein, sind diese am besten direkt an dieser Stelle zu klären, denn am nächsten Tag beginnt der Trekk früh am Morgen. Hotel in Thamel oder am Bodnath.

  • Eine Übernachtung im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF), 3 Sterne
Thamel,

Tag 2

Besisahar (820 m)

Heute ist es soweit! Früh am Morgen nach dem Frühstück geht es mit dem Bus zusammen mit den Trägern und Guides vom Hotel nach Besisahar, dem Ausgangspunkt dieses Trekks. Es gibt auch die Möglichkeit weiter bis Bhulebule zu fahren (ca. 2 Stunden).Wenn du möchest, kannst Du Dir einen Trekkingtag sparen.

  • Bus 7:00 Stunden Fahrzeit
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Besisahar,

Tag 3

Nagdi (930 m)

Nach dem Frühstück trekkst Du über viele in den Berg geschlagene Stufen und Wege durch einen tropischen Wald vorbei an Reisfeldern und kleinen Dörfern in Richtung Norden nach Bulbule. Dort werden das erste Mal die Permits im ACAP Checkpost kontrolliert. Der Tourguide übernimmt diese Aufgabe. Nagdi ist ein nettes Dorf. Bei Lust und Laune unternimmst Du am Nachmittag noch einen Spaziergang.

  • Trekking 5:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Nagdi,

Tag 4

Syange (1.149 m)

Am heutigen Tag wird der Fluss Ngadi Khola Dein ständiger Begleiter sein. Auf dem Weg nach Syange muss er an mehreren Stellen überquert werden. Die Lodge in Syange liegt direkt an einem großen Wasserfall.

  • Trekking 6:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Syange,

Tag 5

Bargarchap (2.171 m)

Heute führt Dich Dein Weg über ein langes Plateau nach Dharapani (1890m). Begleitet von Flüssen und Wasserfällen wanderst du weiter hinauf nach Baragchap.

  • Trekking 6:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Bargarchap,

Tag 6

Chame (2.662 m)

Bei Sonnenaufgang genießt Du eine perfekte Sicht auf die schneebedeckten Gipfel des Peak 29 (7871m) und des Manaslu (8163m). Wieder trekkst Du nach dem Frühstück über steinige Wege und Hängebrücken in Richtung Kunar. Von Kunar geht es auf der alten Handelsroute am Marsyangdi Fluss weiter. Dein Weg führt Dich an mehreren heißen Quellen vorbei. Das nächste Dorf ist Chame auf 2670m: Hier hast Du eine gute Aussicht auf den Lamjung und die Annapurnas II und IV. Chame ist das Bezirkszentrum des Manang Distrikts, hier sind verschiedene Checkposten. Es ist der letzte größere Ort bis Manang und bietet Dir eine gute Gelegenheit, Lebensmittel und Trekking-Utensilien zu kaufen.

  • Trekking 5:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Chame,

Tag 7

Pisang (3.212 m)

Am Morgen geht es in Richtung Nordwesten durch Badang auf verschlungenen kleinen Wegen nach Pisang. Auf dem Weg zeigt sich die Baungda Danda Felswand. Piloten, die die STOL-Piste in Honge anfliegen, fürchten sie angeblich, weil sie eine magnetische Wirkung auf die Flugzeuge haben soll. Unseres Erachtens ist dieser Abschnitt der Reise einer der schönsten und eindruckvollsten. Grüne Wälder umgeben von bis zu 8000 Metern hohen weißen Gipfeln, Flüsse und Wasserfälle überfordern fast das eigene Fassungsvermögen. Pisang (eigentlich lower Pisang) besteht aus zwei Teilen. Lower- sowie Upper-Pisang. Die Bauern aus Upper-Pisang haben sich irgendwann einmal näher am Hauptweg niedergelassen. Es entstand Lower-Pisang.

  • Trekking 6:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Pisang,

Tag 8

Manang (3.621 m)

Pisang ist der Ausgangspunkt für die Besteigung des Pisang Peak (6091m).Der Weg führt heute Dich über einen wunderbaren Höhenweg von Pisang über Upper-Pisang sowie durch Wälder entlang des Flusses Marsyangdi. Eine halbe Stunde vor Manang wanderst Du an dem Dorf Braga, dem Sitz des ältesten Klosters dieser Region vorbei. Es ist etwa 900 Jahre alt und gehört zur tibetischen Kargyupa Sekte. In Manang wird sich von den Aufstiegen der letzten Tage erst einmal erholt. Es ist an der Zeit für eine Akklimatisierungs-Pause für Dich. Die nächsten zwei Tage bleiben wir hier und unternehmen ein paar Ausflüge, um uns der Höhe anzupassen. Bei Interesse kannst Du im Office der "Himalaya Rescue Assosiation" an jeden Nachmittag um 15:00h an einem Briefing über die Höhenkrankheit teilnehmen.

  • Trekking 8:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Manang,

Tag 9

Höhenanpassung in Manang (3.596 m)

Die nächsten zwei Tage bleiben wir hier und unternehmen ein paar Ausflüge, um uns mehr und mehr der Höhe anzupassen. Dein Körper braucht dafür seine Zeit. Am heutigen Tage geht es bis auf 4.000 Meter hoch. Oben angekommen wirst du mit einem wunderbaren Ausblick auf die Annapurna Range belohnt. Gegen Mittag geht es zurück zur Lodge. Der Nachmittag bietet sich an, Manang und seinen schönes Cafes zu genießen. Mit etwas Glück gibt es frischen Apfelkuchen für Dich.

  • Trekking 4:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Höhenanpassung in Manang,

Tag 10

Ledar (4.050 m)

Nach dem Frühstück trekkst Du den Weg auf die 1800m lange Steigung zum Throngla Pass auf der. Unterwegs machen wir viele kleine Pausen zum Essen und Trinken. Von Ledar bzw. Yakkarka starten auch die Exeditionen zu den Mt. Chulu Gipfeln. Die Tage, an die du dich auf einen heißen Ofen freust, nehmen zu. Heute ist bestimmt einer davon. In Ledar angekommen empfiehlt es sich, die Gegend zu erkunden. Steig dabei ruhig ein paar Meter weiter auf. Schnapp dir Deinen Guide, eine Kanne Tee und los geht es.

  • Trekking 5:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Ledar,

Tag 11

Thorong La Base Camp (4.550 m)

Heute führt Dich Dein Trekk langsam weiter in Richtung Thorong La Base Camp. Der steinige Weg führt durch eine unwirkliche, karge Landschaft. Obwohl die heutige Etappe eine eher kurze ist, ist es wegen der dünnen Luft mühsam voran zu kommen. Die 500m Höhenunterschied sind am besten mit vielen Pausen zu schaffen. Kurz vorm Tagesziel überquert die alte Handelsroute noch eine kleine Holzbrücke auf ca. 4300 M. Du übernachest an einem der spektakulärsten Aussichtspunkte dieser Reise in der Thorongla Basecamp-Lodge.

  • Trekking 4:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Thorong La Base Camp,

Tag 12

Tagesetappe Thorong La Pass (5.416 m)

Heute solltest Du früh loslaufen: Dein Weg zum Pass ist lang und nicht leicht zu finden und wegen der immer dünner werdenden Luft müssen viele kleine Pausen eingelegt werden. Der Pass ist nicht schwierig zu besteigen und je nach Höhenanpassung und Wetter kann mittags bei gemütlichem Tempo der 5.416 Meter hohe Throng la Pass erreicht sein. Auf dem Pass gibt es eine kleine Teestube, in der auch kleine Snacks gekauft werden können.

  • Trekking 6:00 Stunden
Thorong La Pass,

Tag 12

Muktinath (3.800 m)

Vom Pass führt Dich Dein Weg ca. 1600 Meter bergab. Nach ca. 4-5 Stunden ist Muktinath erreicht. Muktinath ist ein großer Ort. Das Klima ist eher trocken und warm, viele kleine Shops, viel Menschen und eine Straße lassen die Rückkehr in Zivilisation spüren. Muktinath ist ein wichtiger hinduistischer und buddhistischer Pilgerort. Der Grund für die mystische Verehrung dieses Ortes ist eine kleine blaue Erdgasflamme, die in einer Felsnische auf einer Wasserquelle flackert. Es wird gesagt, dass diese dort schon von Beginn aller Zeiten brennt.

  • Trekking 4:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Muktinath,

Tag 13

Jomsom (2.747 m)

Der Trekk führt Dich über Serpentinen und durch das Flussbett des Jhong Khola. Menschen aus dem Königreich Mustang im Norden pilgern auf diesem Abschnitt, um Kunsthandwerk zu verkaufen. Unterwegs führt der Weg an einigen alten Höhlen vorbei und gibt ab und zu den Blick auf das beeindruckende Dhaulagirimassiv frei. Die Route verläuft durch die alte Handelsstadt Kagbeni, die am Zusammenfluss zweier Flüsse und der Nord-Süd- und Ost-West-Handelsrouten liegt. Dein letzter Trekkingtag in den Bergen neigt sich dem Ende. Nach einiger Zeit taucht Jomsom vor dem mächtigen Dhaulagiri mit seinen 8.167 Metern auf. Jomsom ist eine recht "zugige" Stadt. Jeden Morgen nach Sonnenaufgang nimmt der Wind sofort an Stärke zu. Geographisch gesehen, liegt Jomsom in einer Art Riesentrichter zwischen den Bergen. Wie in einem Kamin zieht die durch die Sonne erwärmte Luft zugig ab. Aus diesem Grund landen Flugzeuge auch nur bis kurz nach Sonnenaufgang in Jomsom. Wer möchte kann die Strecke Muktinath - Jomsom auch per Jeep oder Bus zurücklegen. Bedingt durch die starken Winde im Kali Gandaki Tal und bei schlechtem Wetter (Regen, Nebel, Schnee) kann ein Flug von Jomsom nach Pokhara nicht Garantiert werden! Sollte es zu einer solchen Situation kommen, fährst du mit dem Bus von Jomsom nach Beni und von dort aus weiter nach Pokhara. Eine solche Situation hat keine Auswirkung auf den Reisepreis.

  • Trekking 4:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Jomsom,

Tag 14

Pokhara (820 m)

Heute fliegst Du mit einer kleinen Twin Otter bereits sehr früh los in Richtung Pokhara. Die Flugzeit beträgt ca. 30 Minuten. Unterwegs hast du eine wunderbare Aussicht auf den Annapurna.

  • Flugzeug 0:20 Minuten Flug
  • Eine Übernachtung im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF), 2-3 Sterne
Pokhara,

Tag 15

Thamel (1.300 m)

Morgens brichst Du mit dem Bus zurück nach Kathmandu auf. Wenn es Dein Reisebudget zulässt, fliegst in ca. 25 Minuten nach Kathmandu. Hotel in Thamel oder am Bodnath.

  • Eine Übernachtung im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF), 3 Sterne
Thamel,

Tag 16-18

Kathmandu (1.314 m)

Diese Tage steht zur freien Verfügung (Reservetage). Wer Lust hat, kann in Kathmandu jede Menge Kulturelles erleben oder sich mit kulinarischen Spezialitäten verwöhnen lassen. Kathmandu bietet jede Menge kulturelle Sehenswürdigkeiten und viele kulinarische Highlights. Du kannst bei Interesse die drei Königsstädte Bhaktapur, Patan und Kathmandu mit ihren mittelalterlich erhaltenen Stadtkernen sowie ihren bedeutendsten hinduistischen und buddhistischen Heiligtümer im Tal von Kathmandu besuchen. Dazu zählen, um nur die wichtigsten zu nennen, das Weltkulturerbe Pashupatinath und Bodnath.

  • Zwei Übernachtungen im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF), 3 Sterne
Kathmandu,

Tag 18

Tagesetappe Kathmandu Tribhuvan Int. Airport (1.346 m)

Abholung an Deinem Hotel und Fahrt zum Flughafen

Kathmandu Tribhuvan Int. Airport,

Aktuelle Bewertungen und Erfahrungen unserer Kunden Annapurna Runde

Unsere Bewertungen basieren auf Online-Fragebögen, die wir unseren Reisegästen nach Reiseende zukommen lassen.

Rolf - Kein Profilbild vorhanden.

Rolf aus Bad Schussenried

Ø 5

21 Tage Annapurna Runde via Thorong La Pass

Rezension vom 25.02.2020


Mein Gesamteindruck war sehr gut. Der Reisablauf war perfekt organisiert und ließ keine Wünsche offen.

Alle Kundenbewertungen ansehen

Lea - Kein Profilbild vorhanden.

Lea aus Bad Schussenried

Ø 4.7

21 Tage Annapurna Runde via Thorong La Pass

Rezension vom 25.02.2020


Wir waren vor allem positiv überrascht wie gut alles organisiert war und geklappt hat. Unsere Crew war super nett und hilfsbereit. Ich hätte mir gewünscht, dass klarer kommuniziert wird wie viele Träger man hat. Wir haben uns zu zweit einen Träger geteilt, hatten aber bestimmt mehr als die 15 kg Gepäck, weil wir überhaupt nicht einschätzen konnten wie die Temperaturen im Februar sein werden. Zum Glück haben wir bei -20 Grad am kältesten Tag dann auch wirklich alles gebraucht. Alles in allem hat es uns richtig gut gefallen, das Preis-Leistungsverhältnis ist gut und wir werden enjoy-nepal gerne weiterempfehlen.

Alle Kundenbewertungen ansehen

Gero aus Berlin

Gero aus Berlin

Ø 5

18 Tage Annapurna Runde via Thorong La Pass

Rezension vom 03.12.2019


Sehr kurze Kommunikationswege, tolle und reibungslose vor Ort Organisation. Absolut weiterzuempfehlen.

Alle Kundenbewertungen ansehen

Julian - Kein Profilbild vorhanden.

Julian aus Filderstadt

Ø 4.3

21 Tage Annapurna Runde via Thorong La Pass

Rezension vom 24.04.2019


Vielen Dank für die sehr professionelle und unkomplizierte Abwicklung. Hat alles super geklappt, hing aber natürlich auch zum Großteil an unserem wirklich genialen Guide Purna Rai. Bitte das Feedback auch an die Kollegen in Kathmandu weitergeben. Er war immer sehr höflich & freundlich, sehr kompetent was Route und das Trekking anging und wir haben uns zu jeder Zeit super wohl mit ihm gefühlt. Gerne wieder mit euch beim nächsten Mal!

Alle Kundenbewertungen ansehen

Sandra  - Kein Profilbild vorhanden.

Sandra aus Parchim

Ø 5

17 Tage Annapurna Runde via Thorong La Pass

Rezension vom 15.04.2019


Wir haben nichts negatives zu berichten!Die Reise war perfekt organisiert und Udas als Guide kann man nur 100-fach loben. So ein toller Mensch,immer um unser Wohl bemüht.Er hat alles getan um uns eine tolle Reise zu beschehren und hat sich um alles gekümmert. Echt toll!! Und unsere Porter...was sollen wir sagen,eine grandiose Leistung!! Immer nett und freundlich,also alles in allem eine super Truppe die ihr unbedingt behalten müsst!

Alle Kundenbewertungen ansehen

Annapurna Runde Preis pro Teilnehmer

Saison
Mrz-Mai, Sep-Nov

Teilnehmer
Preis in EUR
1 Teilnehmer
€1.699,00
2 Teilnehmer
€1.399,00
3 Teilnehmer
€1.359,00
4 und mehr
€1.299,00

Nebensaison
Jan-Feb, Jun-Aug, Dez

Teilnehmer
Preis in EUR
1 Teilnehmer
€1.599,00
2 Teilnehmer
€1.299,00
3 Teilnehmer
€1.199,00
4 und mehr
€1.099,00

Unsere Leistungen und Services Annapurna Runde

Allgemeines

  • Ein gemeinsames Abendessen zum Kennenlernen und Vorbereitung der Tour.
  • Alle Gebühren und Genehmigungen für den Eintritt in die Nationalparks.
  • Privat-Tour. Keine Zusammenstellung von Reisegruppen. Jederzeit frei individualisierbar.

Transferleistungen

  • Shuttle-Service vom Flughafen Kathmandu in Dein Hotel und zurück.
  • Flug von Jomson nach Pokhara.
  • Alle für diese Tour erforderlichen Fahrten mit Auto, Taxi oder Bus.

Unterbringung/Verpflegung

  • Hotel in Kathmandu, 3 Sterne Standard.
  • Hotel in Pokhara, 2-3 Sterne Standard.
  • Alle Übernachtungen in den Lodges während des Treks mit Frühstuck/Mittag/Abendessen "a la Carte"

Personal

  • Min. ein erfahrener englischsprachiger Tourguide.
  • Versicherte und gut ausgerüstete Träger.

Nicht enthalten

  • Getränke.
  • Trinkgeld für Deine Crew, wenn es Dir gefallen hat.

Erkunde Annapurna Runde auf Google Maps

Du hast noch weitere Ideen oder Änderungswünsche?

Pisang, Diese schöne Manimauer befindet sich zwischen Pisang und Manang.
Der Höhenweg über Upper-Pisang Richtung Manang gehört zu den schönsten Trekingpfaden in Nepal.

Diese schöne Manimauer befindet sich zwischen Pisang und Manang. Der Höhenweg über Upper-Pisang Richtung Manang gehört zu den schönsten Trekingpfaden in Nepal.

Alle unsere Reisen sind jederzeit frei zu gestalten.
Du hast bereits spezielle Vorstellungen von
Deiner Tour und wir haben keine passende Route?

Kein Problem!

Teile uns einfach mit, dass Du die Tour vorher umgestalten möchtest.
Wir freuen uns auf Deine Ideen!