Thengboche Trek

Tengboche

Das buddhistische Kloster von Tengboche ist das wichtigste kulturelle und religiöse Zentrum des Khumbu und wurde 1923 erbaut.

4✖

6✖

★★

16
Ø 5

Eckdaten und Preise (Privattour)

10 Tage Thengboche Trek

  • Privattour, Trekking mittel
  • Lodge Trek: 10 Tage (12 Tage mit An- und Abreise)
  • Trekking: 6 Tage Vollpension
  • Kathmandu: 4 Übernachtungen
  • Maximale Höhe: 3.900 Meter
  • Beste Reisezeiten: Sept.- Mai
Pers. Saison

Mrz-Mai, Sep-Nov

Nebensaison

Jan-Feb, Jun-Aug, Dez

1 € 1.699,00 € 1.599,00
2 € 1.249,00 € 1.099,00
3 € 1.199,00 € 1.049,00
4+ € 1.149,00 € 999,00
EUR 999.00

Tourverlauf Thengboche Trek

Info

Everest-Trekking

Stupa mit Blick auf die Ama-Dablam


Thengboche

Kleine Stupa bei Thengboche.

Der kurze Klassiker

Diese Trekking-Route führt Dich in das einmalig schön gelegene Kloster Tengboche. Hinter den goldenen Dächern des Gelupka Klosters ragen die Achttausender Lhotse und Everest in den Himmel. Das Kloster befindet sich in ca.10 km Luftlinie vom höchsten Berg der Erde, dem Mount Everest, entfernt. Diesen einzigartigen Ort hat wohl James Hilton gemeint, als er 1933 sein Shangri La, das mystische Paradies, im Buch Lost Horizon, beschrieb.

Das Kloster ist das religiöse Zentrum der Khumburegion. Heute leben ca. 100 Mönche im Kloster, das an der Haupttrekkingroute Nepals zum Mount Everest liegt.

Der Trek beginnt mit einem abenteuerlichen Flug in einer kleinen Fokker oder Twin Otter zum legendären Tenzing-Hillary Airport in Lukla. Von dort aus geht es weiter nach Namche Bazaar - der Hauptstadt der Sherpas. Je nach Lust und Laune kann ein Abstecher in das bekannte Everest View Hotel gemacht werden und/oder in das Sagarmatha Nationalpark Museum. Weiter geht es bergauf in den kleinen Ort Thengboche mit seinem berühmten Kloster und Meditationszentrum. Wer Lust hat, kann an einer morgendlichen Putscha (buddhistische Zeremonie) teilnehmen.

Nicht nur die schneebedeckten Eisriesen oder die atemberaubenden Landschaften machen diesen Trek so außergewöhnlich. Hier triffst du auf eine spannende Kultur, Gastfreundschaft der Sherpas, geheimnisvolle Religionen, mystische Rituale, Klöster, Stupas, heilige Männer und eine vielfältige Flora und Fauna.

Anfrage - Verlauf - Services

Thengboche Trek - Unverbindliche Reservierung






*Unser Vorschlag der Reisedauer.
Die Reisedauer ist frei individualisierbar.

 

Optional Flug nach Nepal

Tourverlauf

Tag 01

Tag der Anreise

Kathmandu Tribhuvan Int. Airport, Höhe 1.346 Meter

Abholung am Flughafen und Tranport in Dein Hotel

Tag 01

Thamel

Thamel, Höhe 1.300 Meter

Auto/Taxi 1:00 Stunden Fahrzeit im privaten Auto oder Taxi

Eine Übernachtung im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF), 3 Sterne

Nach der Ankunft am internationalen Flughafen von Kathmandu bringen wir dich in einem privaten Fahrzeug zu deinem Hotel. Während deines Aufenthaltes in Kathmandu hast du Zeit, die faszinierenden buddhistischen und hinduistischen Tempel und Schreine und die alten einheimischen Traditionen bei einer unserer Führungen kennenzulernen. Du hast auch Zeit um die vielen Reize der Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Am Abend erwartet dich ein nepalesisches Willkommens-Essen.

Tag 02

Tagesetappe Lukla Airport

Lukla Airport, Höhe 2.671 Meter

Flugzeug 0:40 Minuten Flug

Frühmorgens fliegst du mit einem kleinen Flugzeug in ca. 45 Minuten nach Lukla (2850 m). Nicht benötigtes Gepäck kann im Hotel deponiert werden.

Tag 02

Phakding

Phakding, Höhe 2.640 Meter

Trekking 4:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Frühstück beginnt der Trek in Richtung Namche Bazaar bis Phagding oder Monjo, soweit die Füße tragen :-)
Gehzeit: 3-4h / Aufstieg: 200m / Abstieg: 50m.

Tag 03

Namche Bazaar

Namche Bazaar, Höhe 3.447 Meter

Trekking 7:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Der Weg führt weiter am Dudh Kosi (Fluss) entlang. Über kleine Holzbrücken und der großen "Hillary-Bridge" muss der Fluss heute überquert werden. Ab Monjo beginnt der Sagarmatha-Nationalpark und die Permits werden geprüft. Dann beginnt der stetig ansteigende Weg nach Namche Bazar (3440 m), der Sherpa-Hauptstadt im Khumbu-Gebiet.

In Namche gibt es alles was das Herz begehrt: bunte Märkte, Bergsport- und Souvenirläden, ein „Health Center“, ein Postamt, eine Funkstation, Bäckereien, Cafés, Internet, etc.
Ein kleiner Stadtbummel lohnt sich auf jeden Fall. Umarmt von den Eisriesen des Himalayas liegt Namche Bazaar auf einem trichterförmigen Plateau.

Gehzeit: 6-7h / Aufstieg: 1000m / Abstieg: 100m.

Tag 04

Akklimatisierung Namche Bazaar

Akklimatisierung Namche Bazaar, Höhe 3.437 Meter

Trekking 4:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Heute ist eine Akklimatisierungstour vorgesehen. Akklimatisierung ist ab dieser Höhe absolut notwendig, damit der Rest der Tour entspannt fortgesetzt werden kann. Der Sinn einer Akklimatisierungstages ist es ein paar hundert Meter aufzusteigen und dann wieder auf die Ausgangshöhe zurück zu kehren.
Der Klassiker ab Namche ist ein Aufstieg zum „Everest View Hotel“. Der Aufstieg von Namche führt über steile Pfade über Khumjung zum Hotel in ca. 3750 Metern Höhe. Hier kann man auf der schönen Terrasse einen Tee trinken und hat beste Sicht auf die umliegenden Berge wie den 6856 m hohen Ama Dablam, mit ihrem gewaltigen Eisbalkon. Spektakulär sind auch die Blicke auf die wilden Nordwände von Thamserku 6608 m, Kang Taiga 6685 m und Kongde Ri 6187 m. Aber das Highlight ist natürlich der Blick auf den 8848 Meter hohen Mount Everest. Eine nette Location für einen kleinen Ausflug mit bester Sicht auf das Dach der Welt. Was will man mehr?
Wer noch Lust hat kann auf dem Rückweg einen Abstecher durch das Dorf Khumjung machen. Hier gibt ein paar Lodges und eine sehr schöne Schule mit Fußballplatz. Oder / und ein Abstecher in das 30 Minuten entfernte Mountain Museum.
Geh-zeit: 4h / Aufstieg: 350m / Abstieg: 350m.

Tag 05

Tengboche

Tengboche, Höhe 3.770 Meter

Trekking 6:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Gut akklimatisiert kann heute der Weg nach Thengboche fortgesetzt werden.
Der Weg führt aus dem Talkessel Namches rauf in die wunderschöne Landschaft des Khumbus. Durch Wachholder und Nadelwälder führt der Weg in stetigen Auf und Ab nach Thengboche. Hier kannst du eins der bedeutendsten Klöster in den nepalesischen Bergen besichtigen. An den Zeremonien im Kloster kann jeder Teilnehmen, der Lust, Zeit und Interesse hat. Von Thengboche aus hast du auch nochmal einen fantastischen Blick auf den Mount Everest und den Ama Dablam.
Gehzeit ca. 5-6 h /Aufstieg ca. 750m /Abstieg ca. 350m

Tag 06

Namche Bazaar

Namche Bazaar, Höhe 3.447 Meter

Trekking 5:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Zurück geht es über den bekannten Weg oder, für alle die etwas mehr Zeit mitbringen (mind. 2 extra Tage), über das Ama Dablam Base Camp und Phangboche nach Namche Bazaar, der Hauptstadt der Sherpas.

Tag 07

Lukla

Lukla, Höhe 2.860 Meter

Trekking 7:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Und weiter über Monjo und Phagding nach Lukla.
Auf dem Hinweg habe ich vergessen ein paar Informationen über das bezaubernde Dorf Lukla zu schreiben. Das hole ich jetzt nach:
Lukla ist der Startpunkt (neben Jiri bzw. Shivalaya und Phaplu) in die Everest Region. Alle Touren die in Richtung Everest, Mera Peak oder Gokyo gehen, starten am Tenzing-Hillary Airport (IATA-Code: LUA) in Lukla. Die Start- und Landebahn wurde 1964 unter der Aufsicht Edmund Hillarys von örtlichen Sherpas für 2650 US-Dollar erbaut. Erst im Jahr 2001 begann die Asphaltierung der Schotterpiste und der Bau eines Abfertigungsgebäudes und eines neuen Towers. Heute ist der kleine Flughafen recht modern, der Flug ersetzt eine einwöchige Anreise zu Fuß von Jiri aus. Ansonsten ist die Khumbu-Region nur per Hubschrauber bzw. per Flugzeug erreichbar. Mit einer täglichen Abfertigung von über 50 Flügen ist Lukla in der Hochsaison der meistfrequentierte Inlandsflughafen im Nepal.
Der Ort Lukla verfügt über alle Annehmlichkeiten die ein Trekker erwartet: Geschäfte, Cafés, Restaurants, Hotels, Lodges, Yak-Verleih, etc. Wer Lust und Interesse hat kann die Starts und Landungen der Flieger am Airport beobachten.

Tag 08-11

Thamel

Thamel, Höhe 1.300 Meter

Flugzeug 0:40 Minuten Flug

Drei Übernachtungen im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF), 3 Sterne

Die letzten Tage in Kathmandu sind als Reservetage geplant, falls die Flüge von Kathmandu nach Lukla und zurück nicht wie geplant stattfinden (Sichtflüge).
Wer die Zeit in Kathmandu nutzen möchte und sich die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt nicht entgehen lassen möchte, kann im Anschluss noch die Eine oder Andere Sightseeingtour bei uns buchen oder einfach auf eigene Faust das Kathmandu-Tal erkunden. Es lohnt sich :-)

Tag 11

Tag der Abreise

Kathmandu Tribhuvan Int. Airport, Höhe 1.346 Meter

Abholung an Deinem Hotel und Fahrt zum Flughafen

Allgemeines

  • Ein gemeinsames Abendessen zum Kennenlernen und Vorbereitung der Tour.
  • Alle Gebühren und Genehmigungen für den Eintritt in die Nationalparks.
  • Privat-Tour. Keine Zusammenstellung von Reisegruppen. Jederzeit frei individualisierbar.
  • Keine Mindestanzahl an Teilnehmern. Bei freien Terminen startet die Tour (ohne zusätzliche Kosten) ab einem Teilnehmer.

Transferleistungen

  • Shuttle-Service vom Flughafen Kathmandu in Dein Hotel und zurück.
  • Flug von Kathmandu nach Lukla.
  • Flug von Lukla nach Kathmandu.
  • Alle für diese Tour erforderlichen Fahrten mit Auto, Taxi oder Bus.

Unterbringung/Verpflegung

  • Hotel in Kathmandu, 3 Sterne Standard.
  • Alle Übernachtungen in den Lodges während des Treks mit Frühstuck/Mittag/Abendessen "a la Carte"

Personal

  • Min. ein erfahrener englischsprachiger Tourguide.
  • Versicherte und gut ausgerüstete Träger.

Nicht enthalten

  • Getränke.
  • Trinkgeld für Deine Crew, wenn es Dir gefallen hat.

Wir beraten Dich gern!

Ama Dablam

Die Ama Dablam gilt bei vielen als der schönste Berg des Himalayas.

Alle unsere Reisen sind jederzeit frei zu gestalten.
Du hast bereits spezielle Vorstellungen von
Deiner Tour und wir haben keine passende Route?

Kein Problem!

Teile uns einfach mit, dass Du die Tour vorher umgestalten möchtest.
Wir freuen uns auf Deine Ideen!

Zuletzt besucht

Fünft größter Anbieter in Nepal
2015/2016
(1.100 Agenturen im Vergleich)

Bei uns reist Du sicher nach
euröpäischem Reiserecht

Wir werden empfohlen
von Reise und Preise

Login