Nepal

Grosse Annapurna Runde mit Poon Hill

Trekking um den Annapurna bis zum Poon Hill. Eine der schönsten Trekkingreisen in Nepal über den Thorong La Pass mit Aufenthalt in Kathmandu und Pokhara und Flug ab Jomsom.

Pisang/Manang, Annapurna Himal, Nationalpark, Thorong La Pass, Annapurna Circuit

Annapurna Trekking

Annapurna Himal, Nationalpark, Thorong La Pass, Annapurna Circuit

Steckbrief Grosse Annapurna Runde mit Poon Hill

Jarsang Khola Tal, Blick auf Manang

Blick auf Manang

Eisriesen und Orangenbäume

Alleine die Umrundung der Annapurna ist schon eine der schönsten Trekkingrouten Nepals. Wer mit etwas mehr Zeit im Gepäck nach Nepal kommt, sollte sich den Aussichtsgipfel des Poon-Hill nicht entgehen lassen.

Wenn bei Sonnenaufgang die Silhouette des Machapuchare auftaucht und in allen Farben leuchtet, hast Du eine herrliche Aussicht auf die Gipfel des Annapurna-Himal. Solltest Du nicht so der Frühaufsteher sein, lohnt es sich auch zum Sonnenuntergang den Poon-Hill zu besteigen. Wenn das Annapurna-Massiv in der Abendsonne aufleuchtet und die Sonne dann langsam dahinter verschwindet, lässt sich ein Lichtschauspiel der ganz besonderen Art genießen.

Der Trek beginnt in Bulbuhle und führt bis in die verschneite Gletscherwelt der Annapurna. Nach der Überquerung des Thorong-La-Passes geht es erst in das Klosterdorf Muktinath. Von Muktinath weiter durch die wüstenartige Landschaft bis an die Grenze des verbotenen Königreiches Mustangs. Danach weiter über die Apfel-Hauptstadt Marpha , deren Obstler und Aprikosenschnaps bis weit über die Grenzen Nepals berühmt-berüchtigt sind - man munkelt ca. 50% Alkohol. Von Marpha geht es in die tropischen Gefilde von Tatopani, die für ihre heißen Schwefelquellen und Orangen bekannt sind.

Der Trek endet im subtropischen Pokhara, die Reise in Kathmandu. Neben den tollen Bergkulissen wirst Du die ethnische und religiöse Vielfalt der Bewohner kennenlernen, alte Karawanenwege, ewige Flammen, Pilgernde, mystische Rituale, Klöster, Gebetsfahnen, Gastfreundschaft und die urige Gemütlichkeit eines warmen Ofens.
Rezensionen(6)

Ø 4.5 von 5 Sternen

Durchführung
Privattour
Termin
Wunschtermin
Preis pro Person

ab € 1.199,00

Dauer
20 Tage
Maximale Höhe
5.416 m
Schwierigkeit(?)
Trekking mittel
Merkmale

4✖

16✖

★★

Download
Jetzt einchecken :)

Reiseverlauf Grosse Annapurna Runde mit Poon Hill

Tag 1

Tagesetappe Kathmandu Tribhuvan Int. Airport (1.346 m)

Ankunft am Flughafen Kathmandu und Transfer ins Hotel in Thamel.

Kathmandu Tribhuvan Int. Airport,

Tag 1

Thamel (1.300 m)

Während deines Aufenthaltes in Kathmandu hast du Zeit die faszinierenden buddhistischen und hinduistischen Tempel und Schreine und die alten einheimischen Traditionen kennenzulernen. Am Abend triffst du dich zu deinem traditionellen Begrüßungsessen. Hotel in Thamel oder am Bodnath.

  • Eine Übernachtung im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF), 3 Sterne
Thamel,

Tag 2

Bhulbhule (794 m)

Fahrt per Bus über Besisahar nach Bhulebhule.

  • Bus 8:00 Stunden Fahrzeit
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Bhulbhule,

Tag 3

Jagat, Annapurna (1.300 m)

Nach der langen Fahrt ist es gut, sich auf den Trekk einzustimmen. Der Trekkingpfad führt durch das grüne Marsyangdi-Tal immer entlang des Flusses. Gehzeit ca. 7h, 506 m↑.

  • Trekking 7:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Jagat, Annapurna,

Tag 4

Dharapani (1.860 m)

In stetigem Auf und Ab geht es langsam in Richtung Dharapani: Mittags ist eine Pause in dem schönen Ort Tal (1680 m) vorgesehen. Nachmittags geht’s gemütlich bis nach Dharapani. Gehzeit ca. 7h, 1100 m↑, 540 m↓.

  • Trekking 7:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Dharapani,

Tag 5

Charme (2.670 m)

Heute führt der Weg über einen alten Pfad, der durch die mittelalterlich wirkenden Gurung-Dörfer Odar und Ghelanchok verläuft. Nach einem steilen Anstieg lichten sich die moosbehangenen Wälder und erste Hirsefelder kommen in Sicht. Am Nachmittag sollte die Lodge in Charme erreicht sein. Gehzeit ca. 6h, 1010 m↑, 180 m↓.

  • Trekking 6:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Charme,

Tag 6

Pisang (3.212 m)

Der Manaslu liegt auf der Route hinter dir und der beeindruckende Anblick der Annapurna begleitet dich fast den ganzen Tag bis nach Pisang. Du kannst heute auch bis Upper Pisang aufsteigen, wenn du Lust hast. Gehzeit ca. 5h, 750 m↑, 220 m↓.

  • Trekking 5:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Pisang,

Tag 7

Manang (3.621 m)

Wer Lust hat, kann heute über den alten Höhenweg nach Manang gehen. Der schlecht ausgebaute Pfad beginnt mit einem steilen Anstieg und führt dich auf einen spektakulären Panoramapfad. Hoch über der ursprünglichen Trekkingroute hast du beste Sicht auf die umliegenden Gipfel. Auf dem Weg kommst du durch die alten Gurung-Dörfer Ghyaru und Ngawal. Wer keine Lust hat, soweit zu laufen, kann auf der Fahrpiste direkt nach Manang laufen (ca. 3 Stunden Gehzeit). Gehzeit Höhenweg ca. 7-8h, 600 m↑, 260 m↓.

  • Trekking 8:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Manang,

Tag 8

Höhenanpassung in Manang (3.596 m)

Der Ruhetag in Manang ist eine gute Möglichkeit, ein Höhentraining für den Thorong La zu absolvieren. Empfehlenswert ist z.B. ein Ausflug zum „100-Rupien-Lama“, der in einer ca. 400 m über Manang gelegenen Klosterhöhle seinen Segen für die Überschreitung des Thorong-La erteilt (Gehzeit ca. 3h). Alternativ kannst Du zum gegenüberliegenden Aussichtspunkt am Gangapurna-See unterhalb vom Gangapurna-Eisfall (Gehzeit ca. 2-3h) trekken. Wer keine Lust hat und sich lieber von dem Trekk erholen möchte, ist in der Lodge herzlich willkommen :-) Alternativ besteht die Möglichkeit, am Vortag in Ngawal zu übernachten und heute bis nach Manang zu wandern.

  • Trekking 3:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Höhenanpassung in Manang,

Tag 9

Ledar (4.050 m)

Über Yak Kharka (4050 m) geht es im stetigen Bergauf in Richtung Chuli Ledar(4200 m). Am Abend ist noch ein kleiner Spaziergang zur Akklimatisierung möglich. Gehzeit ca. 5h, 740 m↑, 80 m↓.

  • Trekking 5:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Ledar,

Tag 10

Thorong La Base Camp (4.550 m)

Über Phedi (4450 m) erreichst du heute das Thorong La Base Camp. Wenn du noch Lust hast, kannst du auch langsam weiter bis in High Camp gehen. Gehzeit ca. 4h, 700 m↑.

  • Trekking 4:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Thorong La Base Camp,

Tag 11

Tagesetappe Thorong-La Pass (5.416 m)

Der heutige Tag sollte früh begonnen werden. Über Geröll und Blockwerk ist der 5416 m hohe Thorong-La-Pass nach etwa 2-3 Stunden erreicht. Auf dem Pass gibt es ein kleines Teehaus, in dem man sich für den Abstieg nach Muktinath stärken kann. Der Abstieg ist steil und zieht sich in die Länge, aber bei gutem Wetter ergeben sich erste Blicke auf den Dhaulagiri (8167 m) und die wüstenartige Landschaft von Mustang.

  • Trekking 3:00 Stunden
Thorong-La Pass,

Tag 11

Muktinath (3.800 m)

In Muktinath kannst du die Tempelanlagen besichtigen. Der Tempel ist wohl eine der wichtigsten Pilgerstätte Nepals und wird auf 1000 v. Chr. geschätzt. 108 Wasserspeier, ewige Flamme und die Pilgerrituale werden dich in ihren Bann ziehen. Gehzeit ca. 7-8h, 510 m↑, 1650 m↓.

  • Trekking 4:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Muktinath,

Tag 12

Tagesetappe Jomsom (2.747 m)

Der geplante Weg führt heute durch das Kali Ghandaki Tal (das tiefste Tal der Welt) nach Jomsom. Wem der Weg zu staubig ist- hier wehen ab mittags immer heftige Winde - nimmt den Jeep bis Jomsom oder Marpha (Bezahlung vor Ort).

  • Trekking 5:00 Stunden
Jomsom,

Tag 12

Marpha (2.670 m)

Marpha ist berühmt durch die angeblich besten Äpfel in ganz Nepal, die hier gedeihen und zu dem noch berühmteren „Apple Brandy“ verarbeitet werden. Hier gibt auch ein kleines Kloster, das zu einem Besuch einlädt. Gehzeit ca. 7-8h, 500 m↑, 1590 m↓.

  • Trekking 3:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Marpha,

Tag 13

Kalopani (2.560 m)

Der Weg führt an der Ostseite des Flusses entlang. Über schmale Trekkingpfade geht es immer bergab in Richtung Kalapani. Der Weg führt durch Wälder und vorbei am Einstieg zum Dhaulagiri (8167 m). Gehzeit ca. 6-7h, 130 m↑, 270 m↓.

  • Trekking 7:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Kalopani,

Tag 14

Dana (1.450 m)

Durch die wilde Schlucht des Kali Ghandaki führt der Weg weiter nach Dana. Gehzeit ca. 5h, 200 m↑, 1290 m↓.

  • Trekking 5:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Dana,

Tag 15

Tagesetappe Tatopani (Poon Hill) (1.190 m)

Wer möchte, kann in Tatopani die heißen Quellen besuchen. Bitte Badezeug einpacken.

  • Trekking 7:00 Stunden
Tatopani (Poon Hill),

Tag 15

Ghara (1.700 m)

Am Nachmittag geht es noch in ein bis zwei Stunden runter nach Ghara (1700 m). Gehzeit ca. 5h, 250 m↓ 520 m↑

  • Trekking 7:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Ghara,

Tag 16

Ghorepani (2.860 m)

Über zahlreiche Natursteinstufen geht es hinauf zum Pass und weiter nach Ghorepani. Wer noch Lust hat, kann am frühen Abend noch einen kleinen Spaziergang auf den Poon Hill machen und den Sonnuntergang genießen. Gehzeit ca. 5h, 1160 m↑

  • Trekking 7:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Ghorepani,

Tag 17

Tagesetappe Poon Hill (3.200 m)

Vor dem Frühstück sollte man aufbrechen, um den Sonnenaufgang am Poon Hill zu erleben. Danach geht es zurück in die Lodge, um gemütlich zu frühstücken. Poon Hill ca. 2h, 350 m↑↓

  • Trekking 2:00 Stunden
Poon Hill,

Tag 17

Ulleri (2.000 m)

Weiter geht es nur noch bergab in Richtung Ulleri. Gehzeit ca. 4h, 350 m↑, 1210 m↓.

  • Trekking 4:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Ulleri,

Tag 18

Tagesetappe Naya Pul (1.068 m)

Durch das grüne Tikhedhungga führt der letzte Trekkingtag in wenigen Stunden nach Naya Pul. Gehzeit ca. 4h, 930 m↓.

  • Trekking 4:00 Stunden
Naya Pul,

Tag 18

Pokhara (820 m)

Anschließend Rückfahrt bis Pokhara (Fahrzeit ca. 1,5h.

  • Auto/Taxi 1:30 Stunden Fahrzeit im privaten Auto oder Taxi
  • Eine Übernachtung im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF)
Pokhara,

Tag 19-21

Thamel (1.300 m)

Mit dem Touristenbus geht es in ca. 7 Stunden zurück nach Kathmandu. Mittagspause unterwegs in einem einheimischen Restaurant. Alternativ kannst du auch von Pokhara nach Kathmandu in 25 Minuten fliegen. Der Rest des Aufenthalts steht zur freien Verfügung. Hotel in Thamel oder am Bodnath.

  • Bus 7:00 Stunden Fahrzeit
  • Zwei Übernachtungen im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF)
Thamel,

Tag 21

Tagesetappe Kathmandu Tribhuvan Int. Airport (1.346 m)

Transfer zum Flughafen.

Kathmandu Tribhuvan Int. Airport,

Aktuelle Bewertungen und Erfahrungen unserer Kunden Grosse Annapurna Runde mit Poon Hill

Unsere Bewertungen basieren auf Online-Fragebögen, die wir unseren Reisegästen nach Reiseende zukommen lassen.

Rüdiger aus Nürnberg

Rüdiger aus Nürnberg

Ø 5

27 Tage Grosse Annapurna Runde mit Poon Hill

Rezension vom 22.04.2019


Alles war bestens organisiert. Die Crew Bhupal unser Guide und Chandra unser Porter waren extrem freundlich, kompetent und hilfsbereit. Wir kommen gerne wieder.

Alle Kundenbewertungen ansehen

Christine - Kein Profilbild vorhanden.

Christine aus Kriftel

Ø 5

20 Tage Grosse Annapurna Runde mit Poon Hill

Rezension vom 08.05.2018


Vielen Dank liebes Enjoy-Nepal-Team für die absolut perfekte Reise! Super Organisation und tolle Vorab-Betreuung. All unsere Fragen rund um die Reise wurden super fix und zu unserer vollsten Zufriedenheit beantwortet, perfekt. Der Reisepreis ist mehr als fair. Auch die Staffelung (mehr Reisende, günstigerer Reisepreis) ist eine super Sache. Unser Guide Sanga war einfach nur Spitzenklasse! Mit ihm hatte wir einen absolut professionellen Guide an unserer Seite, der uns nicht nur viel über Land und Leute vermittelt hat, sondern auch einen reibungslosen Ablauf der Tour ermöglicht hat. Auch unsere Porter waren super, wirklich "starke" Jungs ;-) Somit auch ein großes Lob an die Agentur in Nepal! Unser spontaner Wunsch nach einer Sightseeingtour vor Ort wurde umgehend organisiert, so dass wir noch mehr unvergessliche Eindrücke in Nepal sammeln konnten. Während unserer Annapuranaumrundung änderten wir unseren Tourenverlauf noch etwas ab. Von Ghorepani ging nach Deurali (soweit noch die eigentliche Route) und von Deurali sind wir nach Dobato gewandert. Dadurch hatten wir die Gelegenheit abseits der sonst so belebten Wanderwege ein Stück fast unberührter Natur zu erleben, alleine durch den schönen Rhododendronwald zu wandern und einen der schönsten Abende des gesamtem Trekks zu verbringen. In einer kleiner einfachen, aber sehr sauberen Lodge mit liebenswerten "Hausherren" und den besten Momos auf dem Trekk! Absolut empfehlenswert die Tour dahingehend zu ändern und die eigentliche Route zu verlassen. Leider hatten wir an diesem Tag nicht ganz so viel Glück mit Wetter und konnten auch am nächsten morgen leider nicht einen weiteren wolkenfreien Sonnenaufgang genießen. Der Sonnenaufgang hier ist noch schöner als auf Poon Hill - man ist meist alleine und kann das Erwachen des Tages ungestört genießen. Daher unsere Empfehlung: Diesen Abstecher als Idee/ Alternative mit in den Tourenverlauf aufzunehmen!

Alle Kundenbewertungen ansehen

VERONIKA aus Greiling

VERONIKA aus Greiling

Ø 5

21 Tage Grosse Annapurna Runde mit Poon Hill

Rezension vom 03.05.2018


Die Reise war ein wundervolles Erlebnis. Unser Guide Prakash und unser Träger Sahjag waren sehr zuvorkommend und haben uns in allen Belangen sehr gut unterstützt und geholfen. Prakash konnte Deutsch und Englisch sprechen und somit war es ein gelungener Urlaub für uns. Wir haben beide sehr ins Herz geschlossen. Auch als ich krank wurde unterwegs mit einer Erkältung haben sie alles dafür getan, das wir es über den Pass schaffen. Wir sind sehr stolz und bedanken uns sehr bei unserem Team diese Reise Kilometer und Höhenunterschied gut gemeistert zu haben. Danke an Anja, Prakash und Sahjag. Ich würde immer wieder hier buchen und mit diesem Team laufen.

Alle Kundenbewertungen ansehen

Grosse Annapurna Runde mit Poon Hill Preis pro Teilnehmer

Hautsaison
Mrz-Mai, Sep-Nov

Teilnehmer
Preis in EUR
1 Teilnehmer
€1.899,00
2 Teilnehmer
€1.459,00
3 Teilnehmer
€1.359,00
4 und mehr
€1.299,00

Nebensaison
Jan-Feb, Jun-Aug, Dez

Teilnehmer
Preis in EUR
1 Teilnehmer
€1.799,00
2 Teilnehmer
€1.299,00
3 Teilnehmer
€1.259,00
4 und mehr
€1.199,00

Unsere Leistungen und Services Grosse Annapurna Runde mit Poon Hill

Allgemeines

  • Ein gemeinsames Abendessen zum Kennenlernen und Vorbereitung der Tour.
  • Alle Gebühren und Genehmigungen für den Eintritt in die Nationalparks.
  • Privat-Tour. Keine Zusammenstellung von Reisegruppen. Jederzeit frei individualisierbar.

Transferleistungen

  • Shuttle-Service vom Flughafen Kathmandu in Dein Hotel und zurück.
  • Alle für diese Tour erforderlichen Fahrten mit Auto, Taxi oder Bus.

Unterbringung/Verpflegung

  • Hotel in Kathmandu, 3 Sterne Standard.
  • Hotel in Pokhara, 2-3 Sterne Standard.
  • Alle Übernachtungen in den Lodges während des Treks mit Frühstuck/Mittag/Abendessen "a la Carte"

Personal

  • Min. ein erfahrener englischsprachiger Tourguide.
  • Versicherte und gut ausgerüstete Träger.

Nicht enthalten

  • Getränke.
  • Trinkgeld für Deine Crew, wenn es Dir gefallen hat.

Erkunde Grosse Annapurna Runde mit Poon Hill auf Google Maps

Du hast noch weitere Ideen oder Änderungswünsche?

Dhaulagiri, Dhaulagiri, Nationalpark, Annapurna, Poon Hill, Pokhara, Pewa See

Dhaulagiri, Nationalpark, Annapurna, Poon Hill, Pokhara, Pewa See

Alle unsere Reisen sind jederzeit frei zu gestalten.
Du hast bereits spezielle Vorstellungen von
Deiner Tour und wir haben keine passende Route?

Kein Problem!

Teile uns einfach mit, dass Du die Tour vorher umgestalten möchtest.
Wir freuen uns auf Deine Ideen!