Nepal

Dhampus-Peak

Dhampus Peak (6012 m) Camping-Trek um den Dhaulagiri mit Besteigung des Dhampus Peaks (Thapa Peak).

Dhampus-Pass, Dhampus Peak, Hiking, Dhaulagiri, Annapurna Nationalpark

Dhaulagiri Hiking

Dhampus Peak, Hiking, Dhaulagiri, Annapurna Nationalpark

Steckbrief Dhampus-Peak

French Pass, Impressionen am French Pass auf den Weg in das Hidden-Valley.

Impressionen am French Pass auf den Weg in das Hidden-Valley.

Abenteuer auf einsamen Wegen

Auf dieser Expedition umrundet man den Dhaulagiri vom kleinen Ort Beni bis Jomsom: Der Dhaulagiri Weißer Berg ist der höchste Gipfel des Dhaulagiri Himal. Mit einer Höhe von 8.167 Metern ist er der siebthöchste Berg der Welt. Auf der Runde passierst Du das Dhaulagiri Base Camp, den French Col und den Chhonbardan-Gletscher. Der Höhepunkt dieser Reise ist die Besteigung des Dhampus Peak auf 6.012 Metern Höhe.
Die Umrundung des Dhaulagiri gehört zu den anspruchsvolleren, aber auch zu den beeindruckensten Himalaya-Erlebnissen.
Die Route führt entlang des Myagdi-Khola, durch subtropische Täler mit malerischen Siedlungen. Mit zunehmender Höhe weichen dichte Bergwälder der alpinen Landschaft des Dhaulagiri, die bald in eine fantastische Gletscherwelt übergeht.
Den Abschluss des Trekkings bildet der Abstieg ins Kali Gandaki Tal und der abenteuerliche Flug durch die tiefste Schlucht der Erde, zurück nach Pokhara am wunderschönen Pewa-See. Hier kannst Du dich wunderbar entspannen.
Diese Route wird nicht oft begangen und ist nur als Zelttrek möglich.
Rezensionen(1)

Ø 4 von 5 Sternen

Durchführung
Privattour
Termin
Wunschtermin
Preis pro Person

ab € 2.499,00

Dauer
22 Tage
Maximale Höhe
6.012 m
Schwierigkeit(?)
Alpine leicht
Merkmale

6✖

2✖

14✖

Download
Jetzt einchecken :)

Reiseverlauf Dhampus-Peak

Tag 1

Tagesetappe Kathmandu Tribhuvan Int. Airport (1.346 m)

Abholung am Flughafen und Transport in Dein Hotel.

Kathmandu Tribhuvan Int. Airport,

Tag 1

Kathmandu Tribhuvan Int. Airport (1.346 m)

Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Am Abend laden wir zu einem gemeinsamen Essen in Thamel ein. Hier können alle offenen Fragen geklärt werden.

  • Eine Übernachtung im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF), 3 Sterne
Kathmandu Tribhuvan Int. Airport,

Tag 2

Thamel (1.300 m)

Dieser Tag ist für Sightseeing und die Vorbereitungen geplant. Die Kollegen vor Ort brauchen diesen Tag um die Permits für die Peaks und die Nationalparks zu besorgen. Falls noch Equipment fehlt, hast du heute Zeit dieses zu besorgen.

  • Eine Übernachtung im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF), 3 Sterne
Thamel,

Tag 3

Beni (829 m)

Am Morgen beginnt die Reise mit dem Transport über Pokhara nach Beni. Wenn du heute lieber in Pokhara übernachten möchtest, kannst du die kurze Strecke Pokhara - Beni auch am Morgen des nächsten Tages zurücklegen.

  • Bus 8:00 Stunden Fahrzeit
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Beni,

Tag 4

Babyachour (950 m)

Der erste Trekkingtag führt durch ein Seitental über zahlreiche Steintreppen und kleine Dörfer nach Babyachour.

  • Trekking 5:00 Stunden
  • Eine Übernachtung im Zelt, Vollpension (VP)
Babyachour,

Tag 5

Darbang (Darwang) (1.738 m)

Zu Beginn der heutigen Etappe, führt der Weg durch dichten Laubwald. Auf der einen oder anderen Lichtung kannst du den Dhaulagiri schon sehen. Die Campingmannschaft wartet gegen Mittag mit einem guten Essen auf dich, bevor es weiter nach Darbang geht.

  • Trekking 6:00 Stunden
  • Eine Übernachtung im Zelt, Vollpension (VP)
Darbang (Darwang),

Tag 6

Muri (1.850 m)

Der Weg nach Muri ist nicht schwer und kann gut in 5-6 Stunden geschafft werden. Nebelwälder und kleinere Ortschaften säumen den Weg bis zu einer kleinen Waldlichtung ca. 2 Stunden vor Muri. Hier kannst du Mittagspause machen und das gute Essen der Mannschaft genießen.

  • Trekking 6:00 Stunden
  • Eine Übernachtung im Zelt, Vollpension (VP)
Muri,

Tag 7

Boghara (2.080 m)

Am Morgen wird das Camp abgebaut und es geht durch dichten Urwald mit unzähligen Rhododendron-Bäumen nach Bagar, hier triffst du auf die Haupt-Route um den Dhaulagiri.

  • Trekking 7:00 Stunden
  • Eine Übernachtung im Zelt, Vollpension (VP)
Boghara,

Tag 8

Dobang (2.520 m)

Durch das tief eingeschnittene Tal des Myagdi Khola (Fluss) wanderst du, durch dichten Nebelwald, weiter hinauf bis Dobang.

  • Trekking 7:00 Stunden
  • Eine Übernachtung im Zelt, Vollpension (VP)
Dobang,

Tag 9

Sallaghari (3.100 m)

Mit steigender Höhe wird die Vegetation etwas kärger. Am Beginn der Etappe führt der Weg weiter durch dichten Nebelwald, ab dem Mittag werden die Bäume kleiner und du hast viele Gelegenheiten die umliegenden Berge zu sehen.

  • Trekking 6:00 Stunden
  • Eine Übernachtung im Zelt, Vollpension (VP)
Sallaghari,

Tag 10-12

Italian BC (3.660 m)

Heute ist eine kurze Etappe geplant. Am Morgen durchquerst du noch den lichten Wald um Sallaghari bis du auf offenes Gelände kommst und beste Sicht auf die beeindruckende Dhaulagiri-Westwand bekommst. Das Tagesziel ist das Italy Base Camp auf ca. 3660 Metern Höhe. Hier wird die Luft langsam dünn und du solltest den kommenden Tag zur Akklimatisierung nutzen.

  • Trekking 4:00 Stunden
  • Zwei Übernachtungen im Zelt, Vollpension (VP)
Italian BC,

Tag 12

Chhonbardan-Gletscher (4.200 m)

Gut erholt und hoffentlich gut akklimatisiert, beginnt der Trek am Morgen in Richtung Chhoronbardan (Chonbardan )-Gletscher. Über einen schmalen Pfad führt der Weg über einen Toteisgletscher unter der Dhaulagiri-Westwand entlang. Weiter durch den sogenannten „Korridor“, dem tiefsten und engsten Punkt zwischen Dhaulagiri I, II und III. Nach der Durchquerung des „Korridors“, führt der Weg über eine Gletscherzunge auf den Chhoronbardan (Chonbardan )-Gletscher bis zur Quelle des Myagdi Khola (Fluss). Das Camp wird unter der Nord-Wand des Dhaulagiri aufgeschlagen, mit beeindruckender Sicht auf die umliegenden Berge.

  • Trekking 5:00 Stunden
  • Eine Übernachtung im Zelt, Vollpension (VP)
Chhonbardan-Gletscher,

Tag 13-15

Dhaulagiri Base Camp (4.600 m)

Mit zunehmender Höhe wird der Aufstieg anstrengender. Über einen schmalen Pfad aus Geröll und Eis führt die kurze Etappe in das Dhaulagiri Base Camp. Im „ewigen Eis“ wird das Camp für die nächsten zwei Tage aufgebaut. Der kommende Tag ist als Reserve oder zur Akklimatisierung geplant.

  • Trekking 4:00 Stunden
  • Zwei Übernachtungen im Zelt, Vollpension (VP)
Dhaulagiri Base Camp,

Tag 15

Hidden Valley Camp (5.140 m)

Eine anstrengende Etappe steht heute bevor. Früh am Morgen solltest du dich auf den Weg zum 5.360 Meter hohen French Col machen, damit du den Pass gegen Mittag erreicht hast. Zum Mittagessen kannst du den großartigen Blick vom Pass mit Sicht auf das Hidden Valley mit seinen Sechstausendern, den Sita Chuchura (6.640 m), den Tukuche Peak (6.920 m) und Dhaulagiri (8.167 m) genießen. Auch der Dhampus Peak ist von hier erstmals zu sehen. Der Abstieg in das Hidden Valley ist nicht schwer und sollte nach ca. 2 Stunden geschafft sein.

  • Trekking 7:00 Stunden
  • Eine Übernachtung im Zelt, Vollpension (VP)
Hidden Valley Camp,

Tag 16

Tagesetappe Dhampus Peak (6.012 m)

Der Höhepunkt der Tour ist am heutigen Tag geplant, der Aufstieg zum Dhampus Peak. Der Tag beginnt vor Sonnenaufgang mit einer kleinen Stärkung im Camp. Danach beginnt der Aufstieg über den Dhampus Pass (5.250 m) und auf den Dhampus Peak (6.012 m). Je nach Wetterlage, Schnee- und Eis-Verhältnisse etc., passt dein Guide die Besteigungstaktik an.

  • Trekking 6:00 Stunden
Dhampus Peak,

Tag 16

Dhampus Base Camp (4.950 m)

Nach einem langen Tag warten gutes Essen und heißer Tee auf dich im Camp.

  • Trekking 4:00 Stunden
  • Eine Übernachtung im Zelt, Vollpension (VP)
Dhampus Base Camp,

Tag 17

Yak Kharka Dhaulagiri (4.107 m)

Reservetag, falls es am Peak etwas länger dauern sollte.

  • Trekking 6:00 Stunden
  • Eine Übernachtung im Zelt, Vollpension (VP)
Yak Kharka Dhaulagiri,

Tag 18

Tagesetappe Marpha (2.670 m)

Der Abstieg nach Marpha ist leicht. Nach 2-3 Stunden solltest du Marpha erreicht haben und kannst dich in dem schönen Ort umsehen. Das Kloster ist interessant und es gibt guten Apfelschnaps für die Abschiedsfeier von der Campingmannschaft.

  • Trekking 3:00 Stunden
Marpha,

Tag 18

Jomsom (2.747 m)

Wenn du möchtest, kannst du noch rauf nach Jomsom laufen, oder wenn „die Luft raus ist“, einfach mit dem Jeep rauffahren.

  • Trekking 3:00 Stunden
  • Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)
Jomsom,

Tag 19

Pokhara (820 m)

Bedingt durch die starken Winde im Kali Gandaki Tal und bei schlechtem Wetter (Regen, Nebel, Schnee), kann ein Flug von Jomsom nach Pokhara nicht garantiert werden! Sollte es zu einer solchen Situation kommen, fährst du mit dem Bus von Jomsom nach Beni und von dort aus weiter nach Pokhara. Eine solche Situation hat keine Auswirkung auf den Reisepreis.

  • Flugzeug 0:20 Minuten Flug
  • Eine Übernachtung im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF), 2-3 Sterne
Pokhara,

Tag 20-23

Durbar Square Kathmandu (1.307 m)

Reservetage. Du kannst die in Kathmandu geplanten Tage auch in Pokhara verbringen.

  • Bus 7:00 Stunden Fahrzeit
  • Drei Übernachtungen im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF), 3 Sterne
Durbar Square Kathmandu,

Tag 23

Tagesetappe Kathmandu Tribhuvan Int. Airport (1.346 m)

Abholung an Deinem Hotel und Fahrt zum Flughafen

Kathmandu Tribhuvan Int. Airport,

Aktuelle Bewertungen und Erfahrungen unserer Kunden Dhampus-Peak

Unsere Bewertungen basieren auf Online-Fragebögen, die wir unseren Reisegästen nach Reiseende zukommen lassen.

Armin aus Hildisrieden

Armin aus Hildisrieden

Ø 5

20 Tage Dhampus-Peak

Rezension vom 03.06.2013


Die Reise verlief für mich perfekt. Dies, weil das Team sehr zuvorkommend und hilfsbereit war, nichts war ihm zuviel, der Sirdar war sehr kompetent und hatte jederzeit alles unter Kontrolle. Die Betreuung in Kathmandu war sehr freundlich und zuverlässig. Dazu kam Glück mit dem Wetter und den Bedingungen (es regnete immer erst als die Zelte schon aufgestellt waren!). Das Ändern des Programms durch Anja entsprechend meinen Wünschen verlief äusserst unkomliziert. Herzlichen Dank. Mir schwebt eine weitere Reise nach Nepal im September 2014 vor. Deshalb möchte ich fragen, ob es möglich ist innert max. 4 Wochen den Mera Peak und den Lobuche Peak zu besteigen? Für ein entsprechendes Angebot wäre ich dankbar.

Alle Kundenbewertungen ansehen

Dhampus-Peak Preis pro Teilnehmer

Saison
Mrz-Mai, Sep-Nov

Teilnehmer
Preis in EUR
1 Teilnehmer
€3.599,00
2 Teilnehmer
€2.999,00
3 Teilnehmer
€2.949,00
4 und mehr
€2.899,00

Nebensaison
Jan-Feb, Jun-Aug, Dez

Teilnehmer
Preis in EUR
1 Teilnehmer
€3.399,00
2 Teilnehmer
€2.699,00
3 Teilnehmer
€2.599,00
4 und mehr
€2.499,00

Unsere Leistungen und Services Dhampus-Peak

Allgemeines

  • Ein gemeinsames Abendessen zum Kennenlernen und Vorbereitung der Tour.
  • Alle Gebühren und Genehmigungen für den Eintritt in die Nationalparks.
  • Hinterlegung eines Pfandbetrages für die Müllentsorgung.
  • Climbing-Permit der Nepal Mountaineering Association (NMA) für die Gipfelbesteigung(en).
  • Privat-Tour. Keine Zusammenstellung von Reisegruppen. Jederzeit frei individualisierbar.
  • Keine Mindestanzahl an Teilnehmern. Bei freien Terminen startet die Tour (ohne zusätzliche Kosten) ab einem Teilnehmer.
  • Auf Wunsch ein Basiskurs im Umgang mit typischen Equipment. Praktische Einführung im Eisklettern am Gletscher, sofern vom Wetter möglich.

Ausrüstung

  • Fixseile, Keile, Firnanker.
  • Jeweils ein Zelt für zwei Personen.
  • Komplette Küchenausrüstung sowie Küchenzelt.
  • Essen und Gemeinschaftszelt bei Gruppen ab vier Personen.
  • Toilettenzelt.
  • Tische und Stühle.

Transferleistungen

  • Shuttle-Service vom Flughafen Kathmandu in Dein Hotel und zurück.
  • Flug von Jomson nach Pokhara.
  • Alle für diese Tour erforderlichen Fahrten mit Auto, Taxi oder Bus.

Unterbringung/Verpflegung

  • Hotel in Kathmandu, 3 Sterne Standard.
  • Hotel in Pokhara, 2-3 Sterne Standard.
  • Alle Übernachtungen in den Lodges während des Treks mit Frühstuck/Mittag/Abendessen "a la Carte"
  • Beim Campingtrek, drei reichhaltige Mahlzeiten (inkl. Wasser, Tee und Kaffee) am Tag.

Personal

  • Koch und Küchengehilfen.
  • Versicherte und gut ausgerüstete Träger.
  • Min. ein erfahrener englischsprachiger Bergführer.

Nicht enthalten

  • Getränke.
  • Trinkgeld für Deine Crew, wenn es Dir gefallen hat.

Erkunde Dhampus-Peak auf Google Maps

Du hast noch weitere Ideen oder Änderungswünsche?

Dhaulagiri-Trek, Dhaulagiri, Berg, Nationalpark, Trekking, French Col, Kali Gandaki, Gletscher

Dhaulagiri, Berg, Nationalpark, Trekking, French Col, Kali Gandaki, Gletscher

Alle unsere Reisen sind jederzeit frei zu gestalten.
Du hast bereits spezielle Vorstellungen von
Deiner Tour und wir haben keine passende Route?

Kein Problem!

Teile uns einfach mit, dass Du die Tour vorher umgestalten möchtest.
Wir freuen uns auf Deine Ideen!