Mustang Lodge Trekk

Tsarang

Der kleine Ort Tsarang.

5✖

13✖

★★

1
Ø 4

Eckdaten und Preise (Privattour)

18 Tage Mustang Lodge Trekk

  • Privattour, Trekking mittel
  • Lodge Trek: 18 Tage (20 Tage mit An- und Abreise)
  • Trekking: 13 Tage Vollpension
  • Kathmandu: 3 Übernachtungen
  • Pokhara: 2 Übernachtungen/Frühstück
  • Maximale Höhe: 4.200 Meter
  • Beste Reisezeiten: ganzjährig
Pers. Saison

Mrz-Mai, Sep-Nov

Nebensaison

Jan-Feb, Jun-Aug, Dez

1 € 2.999,00 € 2.859,00
2 € 1.999,00 € 1.899,00
3 € 1.959,00 € 1.879,00
4+ € 1.899,00 € 1.799,00
EUR 1799.00

Tourverlauf Mustang Lodge Trekk

Info

Mustang-Trek

Tsarang


Lo Mantang

Blick auf Lo Mantang.

Das verbotene Königreich

Nördlich der Bergriesen Annapurna und Dhaulagiri liegt auf einem Hochplateau das ehemalige Königreich Mustang. Noch vor wenigen Jahren war das „verbotene“ Königreich für Touristen nicht zugänglich.

Erst ab dem Jahre 1992 wurde die - landschaftlich und ethnologisch eher wie ein Teil Tibets wirkende - Region teilweise für den Tourismus geöffnet.

Die Landschaft ist geprägt vom Kali Gandaki Fluss, der in den Gebirgszügen des Mustang Himal entspringt und sich quer durch das ehemalige Königreich sein Flussbett gegraben hat.
Dabei hat er die tiefsten Schluchten der Welt geschaffen. Er fließt zwischen den Achttausendern Dhaulagiri und Annapurna durch Nepal in Richtung Süden, bis er schließlich in den Ganges mündet.

Der Trek startet in Jomsom; der Flug von Pokhara nach Jomsom ist ein Erlebnis der besonderen Art. Früh morgens startest Du mit dem Flieger vom subtropischen Pokharabecken zwischen den Massiven des Dhaulagiri, der Annapurna und des Nilgiri hindurch in das scheinbar wüstenhafte Untere Mustanggebiet nach Jomsom.
Nach 35 Minuten Flug landest du in einer ganz anderen Welt.

Der Trek führt Dich durch das Kali Gandaki Tal bis in die ummauerte Stadt Lo Manthang mit ihrem beeindruckenden Königspalast. Hier gibt es viele Highlights, die auf Erkundung warten, z.B. der Jamba Lhakhang, in dessen Zentrum eine beeindruckende Maitreya–Statue steht.

Von der mittelalterlichen Stadt geht es zurück ins Tal in Richtung Muktinath. In der Pilgerstadt gibt es viel zu erleben: z.B. das Kloster mit seinen 108 Quellen und der ewig brennenden Flamme. Die Farbenpracht von Natur und Kultur scheint keine Grenzen zu kennen.

Auf deinem Weg wirst du neben der grandiosen Landschaft auch eine einzigartige Kultur kennen lernen. Unterwegs warten viele kleine und große Highlights: turmartige Felswände mit den ursprünglichen Felsenwohnungen, Karawansereien, flatternde Gebetsfahnen, Händler, eine bunte Mischung aus religiöser und ethnischer Vielfalt in einer grandiosen Bergkulisse.

Anfrage - Verlauf - Services

Mustang Lodge Trekk - Unverbindliche Reservierung






*Unser Vorschlag der Reisedauer.
Die Reisedauer ist frei individualisierbar.

 

Optional Flug nach Nepal

Tourverlauf

Tag 01

Tag der Anreise

Kathmandu Tribhuvan Int. Airport, Höhe 1.346 Meter

Abholung am Flughafen und Tranport in Dein Hotel

Tag 01

Tag zur freien Verfügung

Thamel, Höhe 1.300 Meter

Eine Übernachtung im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF), 3 Sterne

Nach der Ankunft im Hotel kannst du deine Zeit frei einteilen.
Einen Ausflug zum Kathmandu Durbar Square, der alten Königsstadt würden wir empfehlen.
Dieser Komplex von Palästen, Höfen und Tempeln, erbaut zwischen dem 12. und dem 18. Jahrhundert, war der Sitz der alten Malla Könige von Kathmandu. Der Durbar Square, geschützt als UNESCO Weltkulturerbe, ist der soziale, religiöse und städtische Brennpunkt der Stadt.
Wer noch Lust und Zeit hat, kann auf dem Rückweg den kleinen Schlenker zum Swayambhunath machen. Die Swayambhunath Stupa ist eine der heiligsten buddhistischen Stätten Nepals. Der Tempel ist umgangssprachlich auch als "Affen-Tempel" bekannt, nach dem großen Stamm von geschwätzigen frechen Affen, die den Hügel bewachen.
Hotel in Thamel oder am Bodnath.

Tag 02

Pokhara

Pokhara, Höhe 820 Meter

Bus 7:00 Stunden Fahrzeit

Eine Übernachtung im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF), 2-3 Sterne

Früh am Morgen beginnt der Tag mit der Fahrt zum Busbahnhof und weiter mit dem Bus nach Pokhara. Die Fahrt führt über den, für nepalesische Verhältnisse gut ausgebauten, Prithvi Highway, in ca. 200 Kilometern nach Pokhara. Die Straße verläuft immer am Trishuli River entlang bis zu dem Abzweig in Richtung Phewa See.
Während der Fahrt werden kleine Pausen eingelegt.

Tag 03

Kagbeni

Kagbeni, Höhe 3.312 Meter

Flugzeug 0:20 Minuten Flug

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Der heutige Tag beginnt mit einem abenteuerlichen Flug durch die Kaligandakhischlucht, dem tiefsten Tal unseres Planeten, nach Jomsom. Während des Fluges kannst du schon die Eisriesen Dhaulagiri, Annapurna I, II, Nilgiri und Tukuche aus nächster Nähe sehen.
Die Flüge starten früh morgens und es ist noch genug Zeit bis Kagbeni weiterzugehen. Kagbeni ist der Einstieg zur Mustang Region. Der Ort ist zauberhaft mit den kleinen Tschörten und den kleinen Bauernhöfen. Im Sommer ist es hier richtig grün inmitten der Wüste von Mustang.
Wenn du etwas Geduld und Zeit mitbringst (und evtl. einen Hammer) kannst du Fossilien (versteinerte Ammoniten) im Flussbett des Kaligandakital suchen und aufschlagen.
Ich selbst war bei meiner letzten Reise ins Mustang nicht so geduldig, habe aber auch am Wegesrand etliche Ammoniten gefunden und die abends in der Lodge aufschlagen lassen 

20 Minuten Flug und 4 Stunden Trekk bis Kagbeni.

Tag 04

Chele

Chele, Höhe 3.100 Meter

Trekking 6:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Nach dem Frühstück führt der Weg weiter durch das Kaligandaki –Tal flussaufwärts. Die Bewohner des Mustang-Gebiets kommen in der Regel aus Tibet und sind strenge Buddhisten. In jedem Dorf kann man die schönen Webereien und Handarbeiten der Bewohner bewundern. Der Weg führt heute über das Plateau des nepalesischen Hochlandes, vorbei an Weizen- und Gerstenfeldern und durch die berühmten Apfelplantagen Mustangs.

Tag 05

Geling

Geling, Höhe 3.500 Meter

Trekking 7:30 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Ab heute wird die Landschaft immer karger. Durch wüstenartige Landschaft, fast bizarr anmutend, verläuft der schmale Trekkingpfad weiter in Richtung Norden. Die Route verläuft entlang eines einsamen Canyons, der zuweilen schmaler wird und die ersten Höhlen in der Region sehen lässt. Über die ersten Pässe und vorbei an kleinen Bauernhöfen und plätschernden Bächen geht heute bis Geling. Eine schöne Lodge wartet mit leckerem Essen und einem warmen Bett auf dich… Enjoy Nepal!

Tag 06

Charang

Charang, Höhe 3.555 Meter

Trekking 6:50 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Heute gibt es viel zu erleben! Stehe früh auf und lass dir Zeit auf dem Weg nach Tsarang (Charang). Auf der heutigen Etappe muss der erste 4000 Meter Pass, der Nyil La (La=Pass) überquert werden. Die Felsformationen auf dem Weg sind unglaublich bunt. Es gibt einige Höhlengompas unterwegs die du dir unbedingt ansehen solltest. Vorbei an der lägsten Manimauer Nepals geht der Tag langsam zu Ende…
Charang hat aber noch mehr zu bieten: ein weißer Dzong (Festung), ein rotes Gompa (Kloster) mit umfangreicher Statuen Sammlung, reich verzierten Thangkas und kunstvollen Fresken.

Tag 07

Lo Manthang

Lo Manthang, Höhe 3.800 Meter

Trekking 5:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Morgens kannst du einen Abstecher nach Lo Gekar machen. Danach führt dich ein gut zu begehender Weg mit einfachen Anstiegen auf das Hochplateau von Lo Manthang, der ehemals königlichen Hauptstadt Mustangs.

Tag 08

Lo Manthang

Lo Manthang, Höhe 3.800 Meter

Trekking 5:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Lo Manthang ist historisch so bedeutend weil die Stadt einen unheimlichen Charme und eine reiche Tradition besitzt.
Wenn du Lust hast kannst du die tibetische Medizinschule besuchen, oder das schöne Kloster mit den wertvollen Buddhastatuen besichtigen oder beides…
Ein Besuch des Königspalastes, sogar ein Treffen mit König Jigmet Parbal Bista, lässt sich evtl. arrangieren.
Am Nachmittag gibt es die Möglichkeit, zum Namgyal Gompa zu wandern, die nahe gelegenen Dörfer zu erkunden oder einfach nur auszuspannen und zu genießen.

Tag 09

Lo Manthang

Lo Manthang, Höhe 3.800 Meter

Trekking 6:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Heute kannst du die nördliche Umgebung von Lo-Manthang erkunden. Von einem kleinen Hügel am Stadtrand hast du einen guten Ausblick auf den Ort und die Umgebung. Von Lo geht es über den Chhorak Dokpo Khola Fluss zum Kloster Namgyal auf einem Hügel , Phuwa mit seiner Gompa und weiter nach Thinggar mit dem Sommersitz des Königs von Mustang. Kimaling liegt noch einmal 30 Minuten von hier entfernt. Unterwegs hast du gute Sicht auf das Annapurna Massiv.

Tag 10

Drakmar

Drakmar, Höhe 3.402 Meter

Trekking 6:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Heute muss der Rückweg angetreten werden, da das Permit für die Mustang Region nur 10 Tage Gültigkeit hat. Aber du hast viel Zeit gehabt dir die Umgebung anzuschauen und solltest die wichtigsten Orte gesehen haben. Wenn du dich nicht trennen kannst, lässt sich die Tour auch verlängern :-)

Tag 11

Shyangbochen

Shyangbochen, Höhe 3.700 Meter

Trekking 6:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

In den nächsten drei Tagen kommst du zurück nach Kagbeni, dem Ausgangspunkt des Trekks.

Tag 12

Chhuksang

Chhuksang, Höhe 3.500 Meter

Trekking 6:30 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

In den nächsten drei Tagen kommst du zurück nach Kagbeni, dem Ausgangspunkt des Trekks.

Tag 13

Kagbeni

Kagbeni, Höhe 3.312 Meter

Trekking 4:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

In den nächsten drei Tagen kommst du zurück nach Kagbeni, dem Ausgangspunkt des Trekks.

Tag 14

Muktinath

Muktinath, Höhe 3.800 Meter

Trekking 5:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Wenn du die Zeit hast solltest du unbedingt einen Abstecher nach Mukitinath machen. Die Tempelanlage ist legendär, mit ihren 108 Wasserspeiern und der ewigen Flamme…
Der Legende nach soll der Hindugott Vishnu hier seine Erleuchtung erlangt haben. Täglich pilgern fromme Hindus von überall her zu diesem einzigartigen Ort, um Vishnu in Form einer Statue Huldigung darzubringen. Im Tempelhof befinden sich 108 bronzene Wasserspeier, unter welchen sich Gläubige die Sünden wegwaschen. Ein weiterer spektakulärer Hohepunkt dieser Reise.

Tag 15

Jomsom

Jomsom, Höhe 2.747 Meter

Trekking 4:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Zurück geht es entweder mit dem Jeep oder zu Fuß ins nahegelegene Jomsom.

Tag 16

Pokhara

Pokhara, Höhe 820 Meter

Flugzeug 0:25 Minuten Flug

Eine Übernachtung im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF), 2-3 Sterne

Früh am Morgen starten die Flüge nach Pokhara. Wenn die Sonne über den Bergen hochkommt, wird der wind zu stark zum fliegen, im „Tal der Winde“ hat die Natur die Oberhand und bestimmt den Flugplan.
Mit etwas Glück schaffst du es aber heute bis Pokhara und kannst dich am schönen Phewa See von den Strapazen der letzte Tage erholen.
Bedingt durch die starken Winde im Kali Gandaki Tal und bei schlechtem Wetter (Regen, Nebel, Schnee) kann ein Flug von Jomsom nach Pokhara nicht Garantiert werden! Sollte es zu einer solchen Situation kommen, fährst du mit dem Bus von Jomsom nach Beni und von dort aus weiter nach Pokhara. Eine solche Situation hat keine Auswirkung auf den Reisepreis.

Tag 17-19

Thamel

Thamel, Höhe 1.300 Meter

Bus 7:00 Stunden Fahrzeit

Zwei Übernachtungen im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF), 3 Sterne

Zurück geht es wieder früh am Morgen mit dem Bus in Richtung Kathmandu, Thamel. Du kannst aber auch gegen einen Aufpreis von € 120,00 in 20 Minuten nach Kathmandu fliegen.
An dieser Stelle ist ein Reservetag geplant, falls es auf dem Trekk länger dauern sollte oder die Flüge nicht wie geplant stattfinden.
Falls alles wie geplant funktioniert, hast du Zeit dir das Kathmandu Valley mit seinen UNESCO Weltkulturerben anzuschauen oder eine Anschlusstour zu unternehmen.

Tag 19

Tag der Abreise

Kathmandu Tribhuvan Int. Airport, Höhe 1.346 Meter

Abholung an Deinem Hotel und Fahrt zum Flughafen

Allgemeines

  • Ein gemeinsames Abendessen zum Kennenlernen und Vorbereitung der Tour.
  • Alle Gebühren und Genehmigungen für den Eintritt in die Nationalparks.
  • 10-Tage Sondergenehmigung für den Eintritt in die Mustangregion (500,00 USD pro Person). Der Zugang ist limitiert auf 2000 Besucher pro Jahr.
  • Privat-Tour. Keine Zusammenstellung von Reisegruppen. Jederzeit frei individualisierbar.
  • Keine Mindestanzahl an Teilnehmern. Bei freien Terminen startet die Tour (ohne zusätzliche Kosten) ab einem Teilnehmer.

Transferleistungen

  • Shuttle-Service vom Flughafen Kathmandu in Dein Hotel und zurück.
  • Flug von Jomson nach Pokhara.
  • Flug von Pokhara nach Jomsom.
  • Alle für diese Tour erforderlichen Fahrten mit Auto, Taxi oder Bus.

Unterbringung/Verpflegung

  • Hotel in Kathmandu, 3 Sterne Standard.
  • Hotel in Pokhara, 2-3 Sterne Standard.
  • Alle Übernachtungen in den Lodges während des Treks mit Frühstuck/Abendessen "a la Carte"

Personal

  • Min. ein erfahrener englischsprachiger Tourguide.
  • Versicherte und gut ausgerüstete Träger.

Nicht enthalten

  • Getränke.

Wir beraten Dich gern!

Tramar

Die roten Felsen von Tramar. Farbenfrohe und bizarre Felsformationen.

Alle unsere Reisen sind jederzeit frei zu gestalten.
Du hast bereits spezielle Vorstellungen von
Deiner Tour und wir haben keine passende Route?

Kein Problem!

Teile uns einfach mit, dass Du die Tour vorher umgestalten möchtest.
Wir freuen uns auf Deine Ideen!

Zuletzt besucht

Fünft größter Anbieter in Nepal
2015/2016
(1.100 Agenturen im Vergleich)

Bei uns reist Du sicher nach
euröpäischem Reiserecht

Wir werden empfohlen
von Reise und Preise

Login