Gokyo Ri

Everest-Trekking

Stupa mit Blick auf die Ama-Dablam

4✖

11✖

★★

19
Ø 4.5

Eckdaten und Preise (Privattour)

15 Tage Gokyo Ri

  • Privattour, Trekking mittel
  • Lodge Trek: 15 Tage (17 Tage mit An- und Abreise)
  • Trekking: 11 Tage Vollpension
  • Kathmandu: 4 Übernachtungen
  • Maximale Höhe: 5.360 Meter
  • Beste Reisezeiten: März - Mai und Sept.- Nov.
Pers. Saison

Mrz-Mai, Sep-Nov

Nebensaison

Jan-Feb, Jun-Aug, Dez

1 € 1.899,00 € 1.799,00
2 € 1.429,00 € 1.359,00
3 € 1.399,00 € 1.299,00
4+ € 1.359,00 € 1.259,00
EUR 1259.00

Tourverlauf Gokyo Ri

Info

Everest Range

Der Blick auf die höchste Bergkette dieser Erde.


Phakding

Manis bei Phakding.

Vier Achttausender

Wer gleich vier der 14 Achttausender aus der Nähe betrachten will, ist hier genau richtig. Auf dieser Reise kannst Du mit wenig Zeitaufwand bis ins Hochgebirge des Mount Everest, Lhotse, Makalu und Cho Oyu vordringen.

Diese Trekkingroute liegt etwas abseits der Hauptroute zum Mount Everest Base Camp und Kala Patthar, aber deshalb nicht weniger spektakulär. Die Reise beginnt mit dem abenteuerlichen Flug nach Lukla in einer kleinen Propellermaschine.

Die Route führt weiter über die Hauptstadt der Sherpas Namche Bazaar. Hier lässt sich gut Zeit verbringen: Museen, Klöster, Märkte und nicht zuletzt das Everest View Hotel, von dessen Terrasse Du einen perfekten Blick auf das Mount Everest Massiv hast.

Weiter geht es in das Hochgebirge nach Gokyo, das Dir mit seinen glasklaren Seen und dem Aussichtsgipfel des Gokyo-Ri einen unvergesslichen Blick auf die höchsten Berge der Erde bietet. Neben dem Gipfelerfolg am Gokyo-Ri ist auch das Zusammenleben mit den Bewohnern der Region sehr eindrucksvoll. Du wirst auf die ethnische und religiöse Vielfalt der Bewohner treffen, mit ihren fremden Sitten und Gebräuchen.

Anfrage - Verlauf - Services

Gokyo Ri - Unverbindliche Reservierung






*Unser Vorschlag der Reisedauer.
Die Reisedauer ist frei individualisierbar.

 

Optional Flug nach Nepal

Tourverlauf

Tag 01

Tag der Anreise

Kathmandu Tribhuvan Int. Airport, Höhe 1.346 Meter

Abholung am Flughafen und Tranport in Dein Hotel

Tag 01

Thamel

Thamel, Höhe 1.300 Meter

Eine Übernachtung im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF), 3 Sterne

Je nach Ankunftszeit hast du noch Gelegenheit zu einem ersten individuellen Stadtbummel in Thamel, der Altstadt und Touristenviertel Katmandus. Anschließend laden wir zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Hier werden alle Termine abgestimmt und alle evtl. noch offenen Fragen geklärt.
Wenn du noch Equipment benötigst oder Geld wechseln willst, kannst du das in Kathmandu erledigen. Frag einfach deinen Guide, der führt dich durch Thamel und kennt die guten Geschäfte.
Bitte prüfe heute auch dein Gepäck. Falls du Gepäck für „Hinterher“ deponieren möchtest, kannst du das in unserer Agentur oder im Hotel. Falls du eine extra Tasche benötigst, ist das kein Problem, sprich einfach deinen Guide an, der bringt die Taschen in dein Hotel.

Tag 02

Tagesetappe Lukla Airport

Lukla Airport, Höhe 2.671 Meter

Flugzeug 0:40 Minuten Flug

Frühmorgens beginnt der Tag mit der Fahrt zum Domestik Airport in Kathmandu, die Fahrtzeit beträgt ca. 30 Minuten.
Nach dem Einchecken geht es mit einer kleinen Propellermaschine zu dem berühmten Flughafen in Lukla. Hier starten alle Touren ins Everest Gebiet, dem Baruntse Nationalpark (Mera Peak) und natürlich die großen Expeditionen auf den Mount Everest.

Tag 02

Phakding

Phakding, Höhe 2.640 Meter

Trekking 4:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Die Flüge nach Lukla starten früh, gleich nach Sonnenaufgang (Sichtflüge). Falls das Frühstück in Kathmandu ausfallen sollte, kannst du das in Lukla nachholen. Wenn du in Lukla angekommen bist, hast du Zeit. Der Trek bis Phagding dauert nur vier Stunden und ist relativ lässig. Falls du flott unterwegs bist, kannst du aber heute auch bis Monjo weitergehen.
Bergauf 150 Meter
Bergab 300 Meter

Tag 03

Namche Bazaar

Namche Bazaar, Höhe 3.447 Meter

Trekking 7:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Der Weg nach Namche Bazaar, der Hauptstadt der Sherpas, macht Spaß. Es geht über eine kleine Brücke nach Jorsale und anschließend über die lange „Hillary Bridge“. Die alte Brücke hat Sir Edmund Hillary gespendet. Eine neue Brücke ist im letzten Jahr dazu gekommen, die in eindrucksvoller Höhe und mit reichlich Gebetsfähnchen geschmückt, über den Dudhkosi (Fluss) führt. Der letzte Aufstieg nach Namche Bazaar verläuft über einen bequemen Weg.
Bergauf 1150 Meter
Bergab 300 Meter

Tag 04

Tagesetappe Everest View Hotel

Everest View Hotel, Höhe 3.858 Meter

Trekking 3:00 Stunden Gehzeit

Der heutige Tag dient deiner Akklimatisierung. Ein Ausflug zum Everest View Hotel solltest du dir nicht entgehen lassen. Das Luxus Hotel liegt oberhalb von Namche Bazaar und hat eine wunderschöne Terrasse. Hier kann man seinen Kaffee oder Tee trinken und die Sicht auf den Mount Everest genießen. Im Frühjahr blühen die Kirschblüten vor dem Bergpanorama, ein einmaliges Erlebnis, an dem man sich nicht satt sehen kann.
Der Rückweg ist kurz und wenn du noch Lust und Zeit hast, könnest du noch einen kleinen Abstecher ins Mountain Museum machen.
Bergauf 550 Meter
Bergab 550 Meter

Tag 04

Akklimatisierung in Namche Bazaar

Namche Bazaar, Höhe 3.447 Meter

Trekking 2:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Am Nachmittag sollte Namche Bazaar wieder erreicht sein. Nach dem Mittag kannst du die nähere Umgebung mit all den farbenprächtigen Geschäften, Klöstern und Märkten erkunden.

Tag 05

Portse Thanga

Portse Thanga, Höhe 3.700 Meter

Trekking 4:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Wer etwas Zeit dabei hat, kann heute bis Thengboche wandern und das schöne Kloster besichtigen (eine zusätzliche Nacht). Falls nicht, geht es heute direkt nach Portse.
Bergauf 530 Meter
Bergab 290 Meter

Tag 06

Dole

Dole, Höhe 4.040 Meter

Trekking 3:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Nach einem gemütlichen Frühstück führt der immer schmaler werdende Weg in Richtung Dole. Hier gibt es eine Lodge direkt am Fluss.
Bergauf 410 Meter

Tag 07

Machhermo

Machhermo, Höhe 4.410 Meter

Trekking 3:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Diese Etappe führt dich durch üppigen Wald vorbei an Wasserfällen in das kleine Dorf Macchermo. Die Lodge ist schön und es gibt gutes Essen.
Bergauf 320 Meter
Distanz 3 Kilometer

Es gibt hier die Möglichkeit, einen kleinen Aussichtsberg zu besteigen. Bei guten Sichtverhältnissen kannst du den Cho Oyu und die Ama Dablam sehen.

Tag 08

Gokyo

Gokyo, Höhe 4.790 Meter

Trekking 5:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Gut gestärkt trekkst du auf dem Höhenpanorama-Weg weiter in Richtung der Eisriesen. Durch kleine Dörfer und vorbei an Wasserfällen geht es am Ende des Trekks über viele in den Fels geschlagenen Stufen nach Gokyo. Wer früh ankommt und noch Lust hat, kann heute Abend noch auf den Gokyo Ri steigen und den Sonnenuntergang genießen. Falls nicht, kannst du das auch auf morgen verschieben.
Bergauf 350 Meter

Tag 09

Tagesetappe Gokyo Ri

Gokyo Ri, Höhe 5.360 Meter

Trekking 5:00 Stunden Gehzeit

Dieser Tag kann, in Absprache mit deinem Guide, frei geplant werden.

Das Highlight des Ortes ist natürlich der Gokyo Ri (5.360 Meter) von dem man eine wunderbare Sicht auf die vier 8.000er Everest, Lhotse, Makalu und Cho Oyu hat.
Bergauf 570 Meter
Bergab 570 Meter
Gehzeit 4 Stunden hin und zurück

Ein schöner Tagesausflug ist auch der Abstecher zu den türkisfarbenen Gokyo Seen.
Der Weg führt dich hinauf durch das Gokyo-Tal zu drei der fünf Seen und wenn du möchtest noch ein bisschen weiter in Richtung Cho Oyu Base Camp.
Bergauf 400 Meter
Bergab 400 Meter
Gehzeit 5 Stunden hin und zurück

Tag 09

Gokyo

Gokyo, Höhe 4.790 Meter

Trekking 5:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Egal für welche Tour du dich heute entschieden hast oder ob du beide Ausflüge geschafft hast, am späten Nachmittag solltest du zurück in der Lodge sein um die Abendstimmung im Gokyo-Tal genießen zu können. Wenn du den Gokyo Ri heute nicht geschafft haben solltest oder das Wetter nicht gepasst hat, könntest du es morgen in aller Frühe nochmal versuchen.

Tag 10

Portse Thanga

Portse Thanga, Höhe 3.700 Meter

Trekking 7:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Der Tag beginnt entweder vor Sonnenaufgang mit der Besteigung des Gokyo Ri oder, nach einem gemütlichen Frühstück, mit dem Trek nach Portse.
Wenn du erst den Gokyo Ri besteigen möchtest, kannst du die Tagesetappe etwas abkürzen und nur bis Dole zurückgehen. Der Rückweg ist einfach und es geht fast nur Bergab.
Bergab 900 Meter

Tag 11

Namche Bazaar

Namche Bazaar, Höhe 3.447 Meter

Trekking 5:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Nach vier bis fünf Stunden sollte man in Namche Bazaar angekommen sein, bergab geht’s immer schnell… Wer heute noch weiter möchte, kann bis Monjo runtergehen.
Bergauf 290 Meter
Bergab 530 Meter

Tag 12

Lukla

Lukla, Höhe 2.860 Meter

Trekking 7:00 Stunden Gehzeit

Eine Übernachtung in der Lodge/Teahouse, Vollpension (VP)

Die letzte Tagesetappe führt dich zurück über Monjo und Phagding zurück nach Lukla. genieße deinen letzten Tag in den Bergen und lass es dir am Abend mit deiner Mannschaft nochmal richtig gutgehen bevor es morgen in aller Frühe zurück nach Kathmandu geht.
Bergauf 600 Meter
Bergab 1300 Meter

Tag 13-16

Tage zur freien Verfügung

Durbar Square Kathmandu, Höhe 1.307 Meter

Flugzeug 0:40 Minuten Flug

Drei Übernachtungen im Hotel, Übernachtung mit Frühstück (ÜF), 3 Sterne

Mit etwas Glück und guter Sicht geht der Flieger am Morgen pünktlich zurück nach Kathmandu. Transfer in dein Hotel in Thamel, der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
In Kathmandu sind zwei Reservetage für den Trekk und/oder die Flüge geplant. Wer noch Lust und Zeit hat, kann eines der Anschlussprogramme bei uns buchen oder die Sightseeing- Touren auf eigene Faust planen. An allen Sehenswürdigkeiten in Kathmandu und im Valley stehen Taxen und Guides (Preise vorher verhandeln). Viel Spaß!

Tag 16

Tag der Abreise

Kathmandu Tribhuvan Int. Airport, Höhe 1.346 Meter

Abholung an Deinem Hotel und Fahrt zum Flughafen

Allgemeines

  • Ein gemeinsames Abendessen zum Kennenlernen und Vorbereitung der Tour.
  • Alle Gebühren und Genehmigungen für den Eintritt in die Nationalparks.
  • Privat-Tour. Keine Zusammenstellung von Reisegruppen. Jederzeit frei individualisierbar.
  • Keine Mindestanzahl an Teilnehmern. Bei freien Terminen startet die Tour (ohne zusätzliche Kosten) ab einem Teilnehmer.

Transferleistungen

  • Shuttle-Service vom Flughafen Kathmandu in Dein Hotel und zurück.
  • Flug von Kathmandu nach Lukla.
  • Flug von Lukla nach Kathmandu.
  • Alle für diese Tour erforderlichen Fahrten mit Auto, Taxi oder Bus.

Unterbringung/Verpflegung

  • Hotel in Kathmandu, 3 Sterne Standard.
  • Alle Übernachtungen in den Lodges während des Treks mit Frühstuck/Mittag/Abendessen "a la Carte"

Personal

  • Min. ein erfahrener englischsprachiger Tourguide.
  • Versicherte und gut ausgerüstete Träger.

Nicht enthalten

  • Getränke.
  • Trinkgeld für Deine Crew, wenn es Dir gefallen hat.

Wir beraten Dich gern!

Memorial Place

Abendstimmung am Memorial Place

Alle unsere Reisen sind jederzeit frei zu gestalten.
Du hast bereits spezielle Vorstellungen von
Deiner Tour und wir haben keine passende Route?

Kein Problem!

Teile uns einfach mit, dass Du die Tour vorher umgestalten möchtest.
Wir freuen uns auf Deine Ideen!

Zuletzt besucht

Fünft größter Anbieter in Nepal
2015/2016
(1.100 Agenturen im Vergleich)

Bei uns reist Du sicher nach
euröpäischem Reiserecht

Wir werden empfohlen
von Reise und Preise

Login